Menü
Anmelden
Wetter wolkig
24°/ 17° wolkig
Thema L Lichtenhagen 1992

Rostock-Lichtenhagen 1992: Rechtsextreme Gewalt gegen Asylbewerber eskaliert

Lichtenhagen ’92

Das Versagen der Medien

Mehr erfahren

Mehrere Tageszeitungen haben in Rostock über die rassistischen Krawalle berichtet.
Vor dem Beginn sollen auch sie Stimmung gegen die Flüchtlinge gemacht haben.

02.08.2017

Videos - Alle Videos

Videos aus Rostock und der Region finden Sie im OZ-Video-Center. Darüber hinaus gibt es hier aktuelle Videos zu Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

MV aktuell

Vor 25 Jahren: Fremdenfeindliche Ausschreitungen an der Ostseeküste - Rostocks Medien und Lichtenhagen

Mehrere Tageszeitungen haben in Rostock über die rassistischen Krawalle berichtet. Vor dem Beginn sollen auch sie Stimmung gegen die Flüchtlinge gemacht haben.

02.08.2017

Chronologie der Ausschreitungen vom 22. bis 26. August 1992

02.08.2017

Redakteure waren in Lichtenhagen im Dauer-Einsatz

02.08.2017
Anzeige

Rostock erinnert an die rassistischen Ausschreitungen vom August 1992 in Lichtenhagen: Vom 22.

02.08.2017

Nachrichten per E-Mail - Newsletter

Täglich um 6.30 Uhr die wichtigsten Nachrichten kostenlos per E-Mail! Neben den Top-Meldungen des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrer Region.

Wolfgang Zöllick, damals stellvertretender Bürgermeister, erinnert sich

02.08.2017
MV aktuell

Vor 25 Jahren: Fremdenfeindliche Ausschreitungen an der Ostseeküste - Lichtenhagen: Das große Versagen

Die rassistisch motivierten Gewalttaten haben deutlich gemacht: Die Politiker in der Stadt, der Landes- und Bundesregierung erkannten nicht die Dimensionen / Alarmsignale wurden verkannt / In der Gegenwart handeln Zivilgesellschaft, Politik und Polizei ko

02.08.2017

Rostock erinnert im August an die rassistischen Ausschreitungen von 1992.

02.08.2017
MV aktuell

Vor 25 Jahren: fremdenfeindliche Ausschreitungen an der Ostseeküste - Der Pogrom von Rostock

Vom 22. bis 26. August 1992 attackierten Hunderte Gewalttäter im Stadtteil Lichtenhagen mit Steinen und Brandsätzen das Sonnenblumenhaus. Die Angriffe richteten sich gegen Asylbewerber, Gastarbeiter aus Vietnam und die Polizei.

02.08.2017
Anzeige
Anzeige
5
Rügen

Baustopp an altem Nazi-Koloss - Umbau von Prora: Wichtiger Investor ist pleite

Anzeige