Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Sturmflut
DCX-Bild
Land unter durch Sturmtief „Axel“

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schwappte das Wasser in der Hansestadt Wismar wie auch auf der Insel Poel über die Hafenbecken.

Warnemünde
Zwischen Baggern machten gestern Claus Wieben (l). und Till Backhaus den ersten Spatenstich für die Flutschutzwand.

Der Bau der neuen Flutmauer beginnt. Neun Millionen Euro werden bis zum kommenden Jahr verbaut werden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Peenemünde
Mit einer großen Maschine wurden gestern zu Demonstrationszwecken die Spundwandprofile in den Boden gerammt.

Umweltminister Till Backhaus (SPD) gibt in Peenemünde den Startschuss

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Themen des Tages
Der Hafen von Peenemünde auf der Insel Usedom.

Baustart für Sturmflutschutz in Usedoms Norden +++ Zweite Verhandlungsrunde für Tarife in norddeutscher Metallindustrie +++ Aufklärung: Jugendfilmtage mit Alkohol und Zigaretten

mehr
Prerow
Marion Kistner und Werner Kuhn enthüllen am Montag die neue Hochwassermarke an der Friedhofsmauer in Prerow. Die Bronzetafel markiert den Stand der Flut vom 13. Novemebr 1872. Damals stieg das Wasser 2,17 Meter über Normalnull.

Vor 145 Jahren brach eine Sturmflut über die Region herein. In Prerow war das die größe bekannte Katastrophe. Gleichzeitig eröffnete das Ereignis neue Wege.

mehr
Zinnowitz/Greifswald/Heringsdorf
Zwischen Hohendorf und Buddenhagen fiel ein Baum auf die UBB-Strecke. Die Strecke war in den frühen Morgenstunden voll gesperrt.

Feuerwehren der Insel Usedom und in Wolgast seit Sonntagmorgen im Einsatz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Koserow
Nach der Sturmflut wurden in Koserow zahlreiche Steine freigespült. Dort war vorher Strandsand.

Nach der verheerenden Sturmflut Anfang des Jahres hat die Gemeinde Koserow auf Usedom nun Geld vom Land bekommen. Damit wurden Schäden beseitigt.

mehr
Rostock
Experten der Uni Rostock bauen eine Forschungsdüne am Warnemünder Strand. Einen ersten Versuch haben sie bereits vor einem Jahr am Strand bei Ahrenshoop aufgebaut, schon wenige Tage später gab es einen Dünendurchbruch.

Mit den Ergebnissen der Untersuchungen der Universität Rostock soll unter anderem der Küstenschutz verbessert werden. Der Bund fördert das Projekt „Pado“ mit 700 000 Euro.

mehr
Kühlungsborn
Sturmtief „Xavier“ ließ am Donnerstag im Landkreis Rostock nicht nur die Haare wehen.

Sturmtief „Xavier“ überflutete im Landkreis Rostock einzelne Straßenabschnitte, Bäume stürzten um. 67 Einsätze im Landkreis Rostock.

mehr
Nienhagen
Aktuell gibt es am Nienhäger Strand einen niedrigen Wasserstand. Im Januar peitschte der Sturm die Wellen bis an die Küste.

Der Abgeordnete Wolfgang Lange (BIG) wirft der Nienhäger Gemeindevertretung indirekt Vetternwirtschaft vor.

mehr
Börgerende
Jede Menge Treibgut und Unrat: So sahen viele Strände nach der großen Sturmflut zu Beginn dieses Jahres aus.

Land unterstützt Gemeinde bei der Beräumung des Strandes.

mehr
Heringsdorf
Jede Menge Treibgut musste nach der Sturmflut Anfang Januar 2017 am Strand von Heringsdorf eingesammelt werden.

Die Gemeinde Heringsdorf auf der Insel Usedom muss 85 000 Euro aus ihrem Haushalt nehmen, um die Sturmflutschäden zu beseitigen.

mehr
Greifswald
Sand vom Strand in Eldena sammelt sich auch in der Zufahrt des Rycks. Hier wird die Tiefe gemessen.

Éine Aufspülung würde bis zu 200000 Euro kosten / Stumflut führte zum Verlust von 1500 Kubikmeter

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 3 4 ... 7
Video: Sturmtief „Axel“ sucht MV heim
Überflutete Straßen und Keller, beschädigte Dünen und Deiche – nach bangen Stunden wird der Ausmaß des Schadens langsam klar. Ein Beitrag von Alexander Müller, Stefan Tretropp, Tilo Wallrodt, Christopher Niemann, Christian Niemann und Steven Holz.