Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Schulverein unterstützt Bildungsfahrt
Thema Specials Helfen bringt Freude Ribnitz-Damgarten Schulverein unterstützt Bildungsfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 11.12.2017
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Die Spendenaktion „Helfen bringt Freude“ der OSTSEE–ZEITUNG läuft auf Hochtouren. Die OZ-Lokalredaktion Ribnitz-Damgarten unterstützt in diesem Jahr die Fördervereine der weiterführenden Schulen in der Region. Einer davon ist der Schulverein der Rudolf-Harbig-Schule Damgarten, den es seit Mai 1994 gibt. Zurzeit hat er zwölf Mitglieder, erzählt Sportlehrer Andreas Dettmann. Er ist seit 2014 Vereinsvorsitzender. Zwölf Euro Jahresbeitrag kostet die Mitgliedschaft.

Andreas Dettmann ist seit 2014 Vorsitzender des Schulvereins der Harbig-Schule. Quelle: Foto: Edwin Sternkiker

Fast alle Mitglieder seien Lehrer. „Wir arbeiten seit längerem daran, auch Eltern zu gewinnen“, berichtet er. So wird versucht, in Elternversammlungen deren Interesse an der Mitarbeit zu wecken.

Diese Bemühungen tragen schon Früchte, es habe erste Anfragen von Eltern gegeben, die sich vorstellen können, im Verein mitzuarbeiten, so der 58-Jährige.

Hinter den Bemühungen, Eltern in die Vereinsarbeit einzubeziehen, steht die Überlegung, dass über sie weitere Sponsoren gewonnen werden können. Denn Geld werde immer gebraucht, sagt Andreas Dettmann.

Und da die Zahl der Mitglieder gering und der Jahresbeitrag niedrig sei, könne man allein mit den Mitgliedsbeiträgen nicht so große Sprünge machen. Der weitaus größere Teil des notwendigen Geldes werde deshalb über private Spenden hereingeholt. Zum Beispiel durch den Sponsorenlauf. Der erbrachte 7912,10 Euro. 60 Prozent davon übergab Schulleiterin Kerstin Schaperjahn in Form eines symbolischen Schecks im Rahmen der Schuljahresabschlussfeier an Prof. Dr. Gudrun Eggers vom Verein zur Förderung krebskranker Kinder Rostock, 40 Prozent gingen an den Schulverein. Und so funktionert das Ganze: Pro Sportplatzrunde zahlen den Schülern die Sponsoren - das waren Eltern und Großeltern sowie Lehrer - einen frei gewählten Betrag. Je mehr Runden gelaufen werden, desto mehr Geld kommt in die Kasse.

Laut Satzung gehört es zu den Haupfaufgaben des Schulvereins, die Anschaffung von Lehr- und Lernmitteln sowie Projekte und Klassenfahrten finanziell zu unterstützen. In diesem Jahr konnte über Spenden ein digitales schwarzes Brett angeschafft werden, an dem zum Beispiel unkompliziert und schnell die Vertretungspläne veröffentlicht werden können. Außerdem laufen über dieses Brett auch Informationen zum Weltgeschehen. Den größten Teil der Anschaffungskosten trug der Verein, ein Teil schoss die Sparkasse Vorpommern zu. Unterstützt werden auch die jährlichen Schulweihnachtsfeiern und Sportveranstaltungen. Erst vorige Woche Donnerstag war die gesamte Schule nach Rostock in die Eishalle gefahren. Für alle rund 300 Schüler zahlte der Schulverein den Eintritt.

Da an der Harbig-Schule Sport besonders groß geschrieben wird, gibt der Verein auch Unterstützung bei der Anschaffung von Trikots und Hosen. Unterstützt wird außerdem der Besuch von Berufsmessen im Rahmen der Berufsfrühorientierung.

Der Schulverein trägt nicht nur dazu bei, dass im sportlichen und kulturellen Bereich interessante Angebote gemacht werden können. „Ein wichtiges Anliegen des Schulvereins ist auch die Traditionspflege“, ergänzt Schulleiterin Kerstin Schaperjahn. „Hier können wir stolz unsere Schulchronik nennen, unsere Traditionstreffen, die von 2006 bis 2013 durchgeführt wurden, und nicht zu vergessen das Jahrbuch. Ohne die Unterstützung des Schulvereins wären diese Aktivitäten nicht möglich gewesen. Daher freuen wir uns, dass durch die Spendenaktion der OZ unsere Projekte weiter unterstützt werden.“

Mit einem Teil des Geldes soll eine Bildungsfahrt nach Ravensbrück mitfinanziert werden, wo sich die 9. Klassen mit der Geschichte des Zweiten Weltkriegs und des Holocausts beschäftigen.

Edwin Sternkiker

Anzeige