Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock OZ-Weihnachtsgala: Hochgenuss und Hilfsbereitschaft
Thema Specials Helfen bringt Freude Rostock OZ-Weihnachtsgala: Hochgenuss und Hilfsbereitschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 03.12.2017
Wei und Rong Shi begeisterten bei der OZ-Weihnachtsgala mit Mozarts Sonate für zwei Klaviere D-Dur KV 448. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Zum insgesamt 16. Mal begeisterten Studenten der HMT am Sonnabend fast 800 Zuhörer mit einer ebenso abwechslungsreichen wie anspruchsvollen Mischung aus klassischer Musik, Literatur und Schauspiel. Und das alles für den guten Zweck, für die Spendenaktion „Helfen bringt Freude“ und die Rostocker Tafel.

„Genau das ist ja das Schöne und Besondere an der OZ-Weihnachtsgala“, sagt Karen Rattay. „Wir kommen seit vielen Jahren, genießen die Musik – mit dem Wissen, damit Gutes zu tun.“ Auch Ina Sakowski ist Stammgast bei dem kulturellen Höhepunkt der Adventszeit in Rostock – obwohl sie gar nicht mehr in der Hansestadt lebt: „Aber für die Gala komme ich gerne in die Stadt.“ Wie oft sie schon dabei war – genau kann Sakowski das gar nicht sagen: „Zehn Mal bestimmt.“ Die Klassik-Liebhaberin schätzt vor allem das Überraschende bei der Gala: „Niemand weiß ja vorher, was geboten wird.“ Mittlerweile hat Sakowski auch ihre Freundinnen für das Benefiz-Konzert begeistert: „Die Räume in der HMT sind so schön. Ich fühle mich hier jedes Mal wohl“, schwärmt Sabine Neuke. Und außerdem: „Die Studenten – ganz gleich, ob Musiker oder Schauspieler – stecken so voller Energie. Das ist ansteckend.“

In diesem Jahr sorgten gleich mehrere Programmpunkte für besondere Begeisterung beim Publikum: Statt der alt hergebrachten Moderationen zwischen den Auftritten trugen die Studenten Florian Ahlhorn und Gina Markowitsch Gedichte und Geschichten zur Weihnachtszeit vor – von Schiller und von Brecht, von Rilke und auch von Ringelnatz. Eine „Extraportion“ Applaus verdiente sich auch Paula Prudlo. Die erste elfjährige Musikerin zeigte ihr Können am Violoncello, bot zusammen mit Wakana Yamazaki am Klavier ein Stück von Camille Saint-Saëns dar. Der Höhepunkt zum Abschluss: Alle Gäste und Musiker sangen zusammen den Weihnachtsklassiker „Oh, Du Fröhliche!“.

Die Gala bracht erneut mehrere Tausend Euro für die OZ-Spendenaktion ein. In diesem Jahr wird von dem Geld die Rostocker Tafel unterstützt. Sie will Hunderten bedürftigen Kindern in unserer Stadt kleine Geschenke zum Fest machen. Außerdem will die Tafel eine neue Ausgabestelle in der Südstadt eröffnen. „Mit unserem Programm wollen wir unserem Publikum zum Fest ebenfalls etwas schenken, ihnen eine Freude machen. Die jungen Künstler wollen mit ihrer Musik Emotionen entfachen“, sagt HMT-Sprecherin Angelika Thönes. „Bei der Weihnachtsgala erreichen wir ein breites Publikum. Das ist auch für die Nachwuchsmusiker und -schauspieler ein tolles Podium.“ Und deshalb: Auf ein Neues im Jahr 2018.

Spenden bitte auch Sie für die OZ-WeihnachtsaktionEmpfänger: Rostocker Tafel gGmbHIBAN: DE20 1305 0000 0201 0835 15Bank: OstseeSparkasse, RostockVerwendungszweck: „Spende: OZ-Weihnachtsaktion“.

Andreas Meyer

Mehr zum Thema

Das Deutsch-Polnische Akkordeonorchester und die Solistin Sophie Fischer verzaubern bei einem gemeinsamen Konzert das Publikum in Stralsund.

28.11.2017

Festspiele beginnen mit Kartenvorverkauf +++ Prozess gegen Betreiber von rechtsextremem Forum +++ Tourismustag: Branche will „Vorn Bleiben!“ +++ Fotograf Pölkow erhält Landeskulturpreis +++ Pilot mit Laserstrahl geblendet - Greifswalder vor Gericht

29.11.2017

Die Kinder der Jugendfeuerwehr Sassnitz wünschen sich Wettkampfausrüstung

30.11.2017
Anzeige