Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar TSG-Handballer mit Herz für Kinder
Thema Specials Helfen bringt Freude Wismar TSG-Handballer mit Herz für Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 13.12.2017
100 Euro spendet die Handball-Männermannschaft der TSG Wismar, hier mit Janes Farwick und Torwart-Trainer Michael Funke. Quelle: Foto: Heiko Hoffmann
Wismar

Das Spendenkonto für die OZ-Weihnachtsaktion wächst täglich weiter an. Mit dem Geld werden Projekte des Vereins „Licht am Horizont“ gefördert. Auch die Handballmänner der TSG Wismar haben ein Herz für Kinder. Der Tabellenführer der Mecklenburg-Vorpommern-Liga möchte die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ und damit Kinder, denen es nicht so gut geht, unterstützen. 100 Euro haben Spieler Janes Farwick und Torwart-Trainer Michael Funke eingesammelt.

Spendenkonten

IBAN DE29 1405 1000 1006 0220 62

Empfänger: OZ-Weihnachtsaktion

Verwendung: „Helfen bringt Freude“

IBAN DE19 1406 1308 0204 0015 91

Empfänger: OZ-Weihnachtsaktion

Verwendung: „Helfen bringt Freude“

In der Lübschen Straße 8 wurde am letzten Wochenende unter dem Namen „1. Wismarer Budenzauber“ ein privat organisierter Weihnachtsmarkt durchgeführt. Veräußert wurden zum Beispiel Handwerksarbeiten.

Einnahmen in Höhe von 180 Euro.

Mit dem Geld aus der OZ-Weihnachtsaktion werden Ausflüge, Feste und Weiterbildungen organisiert für kranke und behinderte Kinder und Kinder aus Familien mit geringem Einkommen. Außerdem wird eine Reise nach Berlin finanziert – für zehn besonders bedürftige Kinder – wie der 13-jährigen Samantha aus Wismar. Das Mädchen würde so gern mal eine Großstadt erleben – und zwar mit anderen Kindern. Da sie an einer schweren, unheilbaren Muskelkrankheit leidet, kann sie nur liegend transportiert werden. Mit dem Geld werden zudem Ausflüge, Nachhilfestunden und Feriencamps organisiert. Aktuell betreut der Verein 38 Familien mit etwa 80 Kindern aus Wismar und Umgebung. Er unterstützt auch den Sozialdienst katholischer Frauen und will ihn mit Lebensmitelgutscheinen beschenken.

Das Spendenkonto für „Helfen bringt Freude“ ist mittlerweile auf mehr als 10 000 Euro gestiegen. Gespendet haben auch:

Ingrid Hunz (200 Euro), Elisabeth Fink (25 Euro), Gertrud Schachtschneider (20 Euro), Renate und Eckhard Schellenberg (50 Euro), Wolfhard Ferber (100 Euro), Christiane Bogner (20 Euro), Henry Suhlke (30 Euro).

Allen Spendern: Vielen Dank!!!

OZ

Mehr zum Thema

Am 13. Januar erklingt im Rahmen eines Benefizkonzerts im Dom „Der Messias“ in Mozart-Fassung

08.12.2017

Kleine Katzowerin kann nach langer Reha krabbeln und sprechen

09.12.2017

Juliane (13) leidet unter Legasthenie / Licht am Horizont hilft bei Therapie

11.12.2017
Anzeige