Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Gegenwart Ahoi! Wir starten wieder
Thema Specials OZ-Jubiläum Gegenwart Ahoi! Wir starten wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.05.2017
So präsentierte sich die Crew des Sommer-Magazins im vergangenen Jahr: Klaus Amberger, Michaela Krohn, Manuela Wilk, Katharina Ahlers, Ann-Christin Schneider und Volker Penne (v. li.) Quelle: Foto: Frank Söllner
Anzeige

Seit 2009, als unser Sommer-Magazin zum ersten Mal im gesamten Verbreitungsgebiet der OZ erschien, haben die Frauen und Männer der Sommerredaktion mehr als 200000 Kilometer zurückgelegt. Eine Strecke immerhin, die fünf Mal um die Erde reicht – per Auto, zu Fuß, auf dem Fahrrad, im Paddelboot, im Flugzeug, auf Fahrgastschiffen, Fähren und Flößen oder auf dem Rücken eines Pferdes, in Kutschen, auf der Draisine, auf dem Motorrad oder mit den Dampfeisenbahnen. Stets auf der Suche nach launigen Geschichten und Bildern aus dem bundesweit beliebtesten – und sonnigsten – Sommer- und Familien-Reiseland – Mecklenburg-Vorpommern.

Zwölf Wochen, von Juni bis September, liefert das Sommer-Magazin in jedem Jahr für Urlauber und Einheimische eine Fülle von Facetten eines Landes, das mit einer fantastischen Küste, mit einer beeindruckenden Fluss- und Seenlandschaft sowie mit herzlichen Menschen gesegnet ist. Dieser Landstrich lockt mit mehr als 2000 Seen, mit einer 370 Kilometer langen Außenküste mit feinsandigen Stränden und mit 350 Sportboothäfen. Die Redakteure des Sommer-Magazins kamen stets mit reicher „Beute“ von ihren Streifzügen zurück – von Schönberg im Westen des Landes bis Kaminke an der polnischen Grenze, vom Kap Arkona auf Rügen bis Waren an der Müritz. Es gab Volksfeste, Spektakel an Seebrücken, Segel- und Surf-Events, Kino, Ausstellungen, Freiluft-Theater, Festivals, Konzerte und Lesungen.

Es ging in Museen, Spaßbäder, Tiergärten, Indoor-Spielplätze oder Kletterparks. Auf der Poeler Kogge wurde mitgesegelt, vor Rügen getaucht; und im Alpincenter Wittenburg stellten sich die Sommer-Journalisten in den Schnee bei 29 Grad Außentemperatur oder probierten Strecken fürs Stand-up-Paddeling auf verschiedenen Gewässern aus. Eine wichtige Rolle spielen Schlösser und Herrenhäuser im Ferienland MV – fast 2200 Adelssitze gibt es. Gerade für kulturelle Veranstaltungen bilden sie – ebenso wie die Kirchen – ideale Kulissen. Beliebt sind die Radtouren, die freitags ihren Platz haben.

Sehr schnell geht so ein Sommer im Nordosten vorüber, leider zu schnell. Weil es so viel zu entdecken (und zu berichten) gibt. Was bleibt, sind die journalistischen Souvenirs – Hunderte und Tausende Geschichten und Fotos.

Auch in diesem Sommer startet wieder das beliebte Magazin für die warme und sonnigste Jahreszeit – ab 17. Juni sind die Redakteure unterwegs. Dann heißt es wieder: paddeln, surfen, segeln, tauchen, wandern, skaten, schwimmen, hüpfen, fliegen, sonnen, planschen, reiten, tanzen, radeln, kiten, klettern sowie ganz viel genießen und lachen mit dem Sommer-Magazin.

Klaus Amberger

Anzeige