Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Kussmund für zwölf stolze Schiffe

Rostock Kussmund für zwölf stolze Schiffe

Feliks Büttner (77) ist Schöpfer der Titelseite unserer heutigen OZ-Jubiläumsbeilage. Vor 50 Jahren nahm der Künstler Besitz von der Holländer-Windmühle in Rostock-Lichtenhagen.

Rostock. Feliks Büttner (77) ist Schöpfer der Titelseite unserer heutigen OZ-Jubiläumsbeilage. Vor 50 Jahren nahm der Künstler Besitz von der Holländer-Windmühle in Rostock-Lichtenhagen. Ihm war das damals marode Bauwerk am Rande Rostocks als Wohnraum und Atelier angeboten worden. Aus der baufälligen Mühle ist längst eine freundliche Wohn- und Arbeitsstätte im Grünen geworden. „Sie ist für mich ein Ort der Inspiration. Hier kommen mir die besten Ideen“, schwärmt Büttner.

 

OZ-Bild

Der Rostocker Grafiker Feliks Büttner vor seinen KussmundPlakaten

Quelle: Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Auch der Gedanke mit dem Kussmund für die Aida-Clubschiffe entstand hier. Seit 1996 ist der leuchtend rote Mund nebst geschminktem Auge am Bug das Markenzeichen dieser Kreuzfahrtschiffe. Die Antike regte Büttner zu diesem originellen Design an. Denn schon damals bemalten Ägypter, Griechen und Römer ihre Schiffe mit einem magischen Auge.

Zwölf von Feliks Büttner gestaltete Kreuzfahrtschiffe fahren heute über die Weltmeere. Eine besondere Herausforderung für ihn war die Gestaltung der im japanischen Nagasaki gebauten und kürzlich in Dienst gestellten Kreuzfahrtschiffe Aidaprima und -perla. Sie besitzen nämlich einen Bug, dessen Maße stark vom Gewohnten abweichen.

„Das hat mich vor Probleme gestellt. Doch schließlich waren meine Auftraggeber mit meinem Lösungsvorschlag einverstanden, blieb doch das Typische der bisherigen Gestaltung erhalten“, freut sich Büttner. An Bord der Aida-Kreuzfahrtschiffe ist er gern gesehen. Und selbst wenn er dort nicht persönlich anwesend ist, so sind doch stets seine frech-frivolen Bilder in den Bordgalerien vertreten.

Werner Geske

Mehr zum Artikel
Stralsund
Die Mitarbeiter der Lokalredaktion Stralsund: Leiter Benjamin Fischer, die Redakteure Ines Sommer, Jörg Mattern, Manuela Wilk, Miriam Weber, Marlies Walther und die Redaktionsassistenten Maik Bleidorn und Cornelia Lange ( v. l.).

Die Lokalredaktion Stralsund hat die lokalen Probleme ganz genau im Blick und legt den Finger gern in die Wunde

mehr
Mehr aus Gegenwart
Sonderausgabe als E-Book