Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Gegenwart Mit der Heimatzeitung zum Erfolg
Thema Specials OZ-Jubiläum Gegenwart Mit der Heimatzeitung zum Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 13.05.2017
721 Meter erstreckt sich die Sommerrodelbahn in den Stülower Bergen.
Anzeige
Bad Doberan

Sie beginnt mit einem Kreisel, der die Geschwindigkeit auf über 40 Stundenkilometer steigen lässt und das Adrenalin durch den Körper jagt, dann folgen sieben enge Kurven, die fast jeden zum Bremsen zwingen – die Fahrt auf der 721 Meter langen Sommerrodelbahn in Bad Doberan.

Es bedarf ein wenig Mut, sich in die scharfen Kurven zu werfen. Jede Menge Mut beweist hingegen, wer es wagt, „sich mitten im Flachland – in Bad Doberan – mit einer Sommerrodelbahn selbstständig zu machen.“ Mit diesen Worten würdigte Benedikt von der Decken, Chef der Firma Creditreform und Stifter des Sonderpreises „Mut zur Selbstständigkeit“, Kristina und Christian Dirkner.

Den Sonderpreis erhielt das geschäftstüchtige Ehepaar aus Admannshagen-Bargeshagen bei Bad Doberan beim 12. Existenzgründerpreis der OSTSEE-ZEITUNG im Jahr 2014. Seit nunmehr 14 Jahren vergibt die OZ ihren Gründerpreis, um Gründer zu ermutigen und Selbstständige zu würdigen, die ihren oft steinigen Weg zur eigenen Firma gegangen sind. Neben dem mit 5000 Euro dotierten Hauptpreis locken die mit je 2000 Euro dotierten Sonderpreise „Mut zur Selbstständigkeit“ und „Interessante Gründerstory“.

„Wir haben viel Arbeit, viel Kraft und viel Zeit reingesteckt“, bestätigt auch Kristina Dirkner. „Wir haben das alles bei der Ausschreibung geschildert und wurden dann informiert, dass wir unter die ersten acht gewählt wurden.“ Allein diese Einladung in das Rostocker Penta-Hotel zum Finale habe für viel Freude gesorgt. „Und dann haben wir sogar den Preis ,Mut zur Selbstständigkeit' gewonnen.

Darauf sind wir sehr stolz und wir haben uns auch über die finanzielle Unterstützung gefreut. Aber natürlich am meisten über diese Ehrung“, sagt die 43-Jährige.

Auch für ihren Mann, Christian Dirkner, hat die Auszeichnung eine große Bedeutung: „Die Ehrung war eine tolle Anerkennung und ein Motivationsschub für die kommenden Aufgaben.“

Bevor Kristina und Christian Dirkner eine Rodelbahn aufgebaut haben, hatten sie beide einen sicheren Job. Der 45-Jährige hat Wohngebiete entwickelt und umgesetzt, Kristina war in der Firma ihres Vaters als Unternehmensberaterin tätig. Dennoch haben sie den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. „Wir sind im Urlaub andauernd an Rodelbahnen vorbeigekommen. Da hatten wir immer einen riesigen Spaß. Irgendwann haben wir uns gesagt: ,Dann bauen wir uns eben eine eigene'“, sagt Christian. Lange haben sie nach dem richtigen Standort gesucht, Nerven bei Behördengängen investiert. Von der Idee bis zur Eröffnung habe es knapp sieben Jahre gedauert. „Die Kinder sind inzwischen groß. Aber sie rodeln immer noch sehr gern.“

Durch die OSTSEE-ZEITUNG habe die Rodelbahn spürbar mehr Aufmerksamkeit bekommen. „Wir waren in den Printmedien, im Internet wurde es auch veröffentlicht. In der Tourismusbranche macht es dadurch natürlich die Runde. Es ist sicherlich förderlich gewesen, um hier bekannter zu werden.“

Seit der Auszeichnung durch den Existenzgründerpreis 2014 hat sich auf dem Gelände in den Stülower Bergen viel getan: Die Preisprämie wurde in viele Freizeitangebote abseits der rasanten Rodelbahn investiert. Mit Erfolg: Die Besucher würden sich so länger auf dem Gelände von Familie Dirkner aufhalten. „Das sieht man dann auch an den Umsatzzahlen. Wir hatten letztes Jahr ungefähr 50 000 bis 55 000 Besucher. Ich hoffe, dass es so weitergeht.“

So wie Kristina und Christian Dirkner kann es auch in diesem Jahr weiteren Gründern ergehen. Denn auch in diesem Jahr schreibt die OSTSEE-ZEITUNG wieder den Existenzgründerpreis aus. Unternehmer aus ganz MV sind aufgerufen, sich zu bewerben. Gesucht werden engagierte Selbstständige mit innovativen Dienstleistungen und neuen Produkten für den Export und den heimischen Markt.

Der Existenzgründerpreis

14 Jahre wird der Existenzgründerpreis der OZ bereits vergeben. Neben dem mit 5000 Euro dotierten Hauptpreis locken die mit je 2000 Euro dotierten Sonderpreise „Mut zur Selbstständigkeit“ und „Interessante Gründerstory“ – gestiftet von der Creditreform von der Decken KG und den Volksbanken und Raiffeisenbanken Mecklenburg-Vorpommern.

Erstmals ausgeschrieben ist ein Nachfolgepreis – für die am besten vorbereitete oder abgewickelte Geschäftsübergabe. Sponsor: die Industrie- und Handelskammer zu Rostock.

Tobias Bruns

Mehr zum Thema

Die Lokalredaktion Stralsund hat die lokalen Probleme ganz genau im Blick und legt den Finger gern in die Wunde

13.05.2017

Geschäftsmann Friedemann Kunz baute das Unternehmen mit heute 700 Mitarbeitern zum Marktführer auf / Stets unter kritischer Begleitung der OSTSEE-ZEITUNG

13.05.2017

1200 Quadratkilometer groß ist die Region, aus der das Team der OZ-Lokalredaktion Ribnitz-Damgarten täglich berichtet

13.05.2017
Anzeige