Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Onliner bringen die OZ ins Netz

Onliner bringen die OZ ins Netz

Die OZ im Internet: Auf www.ostsee-zeitung.de finden Leser alle wichtigen Themen aus ihrer Region, dem Land und der Welt.

Die Online-Redaktion (v.l.): Tobias Bruns, Michael Zumpe, Alexander Loew (geschäftsführender Redakteur), Kay Steinke, Robert Berlin und Benjamin Barz. Nicht im Bild: Robert Haberer, Cora Meyer, Alexander Salenko.

Quelle: Foto: Frank Söllner

Die OZ im Internet: Auf www.ostsee-zeitung.de finden Leser alle wichtigen Themen aus ihrer Region, dem Land und der Welt. Jeder Redakteur der OSTSEE-ZEITUNG arbeitet digital und schreibt Meldungen für die Homepage. Die Online-Redaktion hat den Überblick über die Nachrichten des Tages und ordnet sie auf der OZ-Internetseite. Bei aktuellen Lagen wie Unwetter oder Unfällen kann diese Truppe in Abstimmung mit den Chefs vom Dienst am schnellsten reagieren.

Die „Onliner“ bereiten Themen multimedial auf – mit Bildergalerien, Videos, Info-Grafiken und Umfragen. Außerdem platzieren sie Themen auf den Facebook-Seiten der OZ, moderieren Diskussionen mit Usern und betreuen die Twitter- und Youtube-Kanäle. Täglich stellen sie mehrere WhatsApp-Newsletter zusammen. Auch entstehen regelmäßig Projekte wie die Nachrichtensendung OZ-TV oder der satirische „WochenrückKLICK“ des Poetry-Slamers Diego Hagen.

OZ

Mehr aus Gegenwart
Sonderausgabe als E-Book