Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Prost! Auf die nächsten 65 Jahre!

Rostock Prost! Auf die nächsten 65 Jahre!

Zum Geburtstag der OSTSEE–ZEITUNG gratuliert die Hanseatische Brauerei mit einem limitierten Jubiläumsbier / Die OZ verlost noch zweimal 65 Kästen

5000 Flaschen des Geburtstags-Bieres hat Braumeister Uwe Kästner (li.) schon abgefüllt. Marketing-Chef Peter Christian Gliem (re.) glaubt, sie werden eines Tages Sammlerobjekte.

Quelle: Foto: Frank Söllner

Rostock. Bei einer Geburtstagsfeier darf ein kühles Getränk nicht fehlen. Deshalb gibt es passend zum Jubiläum ein eigenes – limitiertes – OZ-Bier von der Hanseatischen Brauerei in Rostock.

„Jubiläumsbier“ steht statt „Rostocker Pils“ in großen Lettern auf den blauen Etiketten, die bereits rund 5000 außergewöhnliche Flaschen zieren. Dazu: „Wir bringen Heimat“. So eine Aktion haben wir noch nie gemacht“, sagt Peter Christian Gliem, Marketing-Chef bei der Rostocker Brauerei. Sie hätten den Lesern für die Geburtstags-Tour durch MV etwas besonderes mitgeben wollen, so Gliem. „So ein Jubiläum muss gefeiert werden.“ Die Idee hatten OZ-Chefredakteur Andreas Ebel – bei einem gemeinsamen Bier.

Aber so einfach ist die Umsetzung nicht. Bis zur Abfüllung mussten die Mitarbeiter ordentlich tüfteln. Die erste Charge hat Braumeister Uwe Kästner schon abgefüllt, weitere 5000 Flaschen folgen im Juli. Zwar befindet sich in den Flaschen Rostocker Pils, aber auch ein Etikett zu wechseln ist im laufenden Betrieb nicht so einfach. „Wir wollten ja auch nicht, dass plötzlich eine Jubiläumsflasche in einem herkömmlichen Kasten im Handel auftaucht“, sagt Uwe Köthe. Außerdem handelt es sich bei den Etiketten um ein spezielles Papier, auf dem die blaue Farbe haften muss. Und die könnte sich wiederum nicht mit dem Leim vertragen, mit dem das Papier auf dem Glas hält. Für die OZ-blauen Jubiläumsbiere stoppt Braumeister Kästner extra die laufende Produktion.

„Die Designarbeit wurde bei der OSTSEE–ZEITUNG gemacht“, erzählt Alexander Köthe vom Brauerei-Marketing. Nur beim Rückenetikett mussten er und seine Kollegen die künstlerische Freiheit beschneiden.

Dort müssten zum Beispiel gewisse „rechtliche Deklarationen und Pflichtangaben“ zu finden sein, sagt Köthe. Peter Christian Gliem sagt dennoch:„Ich glaube, das wird ein Sammlerobjekt.“

Zeitung und Bier – passt das zusammen? Gliem hat daran keinen Zweifel. Schließlich seien OZ und Hanseatische Brauerei tief in Rostock und der Region verwurzelt.

Auch das Thema Tradition verbinde. „Die OZ wird 65, wir sind einen Tick älter und werden im nächsten Jahr 140 Jahre alt“, so Köthe. Beide blickten auf eine lange Geschichte zurück. Ein eigenes Bier für ein Unternehmen wird die Ausnahme bleiben. Das werde es so vermutlich nicht noch einmal geben, so Gliem. Das Bier ist und bleibt exklusiv. „Das freut uns sehr. Und es macht uns natürlich auch ein bisschen stolz“, sagt Ebel.

Noch zweimal 65 Kästen verlost die OZ. Probieren kann man das Bier außerdem an den zehn Stationen der Geburtstags-Tour. Auftakt ist am 8. Juni in Wismar, am 9. September ist Finale beim großes Hoffest am OZ-Medienhaus in Rostock.

Gewinnspiel auf Seite 22 und unter www.ostsee-zeitung.de/gewinnspiel

Philip Schülermann

Mehr zum Artikel
Stralsund
Die Mitarbeiter der Lokalredaktion Stralsund: Leiter Benjamin Fischer, die Redakteure Ines Sommer, Jörg Mattern, Manuela Wilk, Miriam Weber, Marlies Walther und die Redaktionsassistenten Maik Bleidorn und Cornelia Lange ( v. l.).

Die Lokalredaktion Stralsund hat die lokalen Probleme ganz genau im Blick und legt den Finger gern in die Wunde

mehr
Mehr aus Gegenwart
Sonderausgabe als E-Book