Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
OZelot
Greifswald/Wolgast/Zinnowitz
Der Breitbandausbau zieht sich hin in MV. Der Frust ist groß.

Eigentlich sollte der ländliche Raum bereits Ende 2018 über schnelles Internet verfügen. Doch davon kann Rede sein. Die Bauarbeiten in Vorpommern-Greifswald beginnen in den ersten drei Projektgebieten frühestens im Sommer.

mehr
Betrug bei Affiliate-Systemen
Online-Händler wie Amazon nutzen Affiliate-Programme seit vielen Jahren.

So genannte Affiliate-Programme sind für manche Blogger und Medienangebote im Web eine wichtige Einnahmequelle. Dem Magazin „c't“ zufolge sind solche Programme manipuliert worden. Der Schaden ist beträchtlich.

mehr
Mehr Sicherheit
Mit den Systemen können Drohnen von Behörden automatisch an einer sicheren Stelle zur Landung gezwungen oder zum Betreiber zurückgelotst werden.

Mit Drohnen kann man nützliche Dinge erledigen, etwa Blutkonserven transportieren. Über Gefängnissen, geheimen Teststrecken der Automobil-Industrie oder in anderen sensiblen Umgebungen sind Drohnen jedoch unerwünscht. Mobilfunk-Technik soll nun für Sicherheit sorgen.

mehr
Ortung im Supermarkt
Auf einem Smartphone fragt die Mediamarkt-App den Nutzer nach der Standortfreigabe.

Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die Unternehmen die Daten anonymisiert aus - doch langfristig könnten sie andere Ziele haben.

mehr
Treffen in Berlin
Experten fordern eine bessere Versorgung des ländlichen Raums mit schnellen Glasfaserkabeln.

Union und SPD haben sich im Koalitionsvertrag auf einen umfassenden Ausbau der Breitband-Infrastruktur mit Glasfaser geeinigt. Aber wie weit soll das optische Kabel reichen? Bis zum Haus? Oder reicht der Bürgersteig? Kommunen und Landkreise wollen keine Kompromisse.

mehr
Radikale Umstellung
Blablacar hat 60 Millionen Mitglieder weltweit.

Die Liebe der Deutschen zum Bargeld zwingt die Mitfahr-Plattform Blablacar zum Umdenken. Zwei Jahre nach der Umstellung auf die ausschließliche Online-Zahlung soll man das Geld auch wieder direkt dem Fahrer in bar geben können.

mehr
Zugriff auf wichtige Daten
Der Chipkonzern Qualcomm rät Nutzern zu regelmäßigen Updates.

Die jüngsten Sicherheitslücken bei Computerchips bieten nach Ansicht des Branchenriesen Qualcomm auch große Chancen.

mehr
Heringsdorf
Die Hotels auf Usedom sind ein begehrtes Reiseziel – auch für Blogger und YouTuber, die über ihren Aufenthalt ausgiebig schreiben, aber kostenlos bleiben wollen. Die Hotelbetreiber prüfen im Vorfeld die Seriösität der Anfragenden.

Hotels beherbergen Influencer, die als Gegenleistung über Usedom und die Unterkunft texten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Angebot muss angemessen sein
Das aktuelle Broadcom-Gebot von insgesamt 146 Milliarden Dollar bezeichnete das Qualcomm-Aufsichtsgremium weiterhin als „inakzeptabel“.

Im Ringen um die bisher teuerste Tech-Übernahme hat der Chipkonzern Qualcomm abermals die Avancen des Rivalen Broadcom abgelehnt, lässt aber die Tür für weiter offen.

mehr
Zu viele Unfälle
Bis es flächendeckend selbst fahrende Autos ohne Lenkrad - das sogenannte Level 5 - gibt, ist es wohl noch ein weiter Weg.

„Inakzeptabel hoch“ sei die Unfallrate bei selbst fahrenden Autos, schimpft Qualcomm-Technologievorstand Grob. Er sieht die Politik in der Pflicht.

mehr
Verbraucherschutz
Die EU-Kommission rügt die Geschäftsbedingungen von Facebook und Twitter.

Die Geschäftspraktiken von Facebook und Twitter verärgern die Brüsseler EU-Kommission. Obwohl alle Betreiber von sozialen Netzwerken im März 2017 versprochen hatten, die europäischen Verbraucherschutzbestimmungen umzusetzen, hinken einige hinterher. Am Donnerstag gab es eine scharfe Ermahnung.

  • Kommentare
mehr
E-Commerce
Für Downloadportale bedeutet der Schwindel mit den Affiliate-Links einen großen Image-Schaden.

Im Rahmen von sogenannten Affiliate-Links zahlen Online-Händler ihren Partnern jeden Monat Hunderttausende Euro Provision aus - als Belohnung für generierte Einkäufe. Eine Recherche des Computermagazins c’t legt nun nahe, dass sich dieses System mittels manipulativer Add-ons missbrauchen lässt, um Geldströme umzuleiten.

  • Kommentare
mehr