Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Interaktiv Deutsche Helden in der Monsterfalle
Thema Specials OZelot Interaktiv Deutsche Helden in der Monsterfalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.10.2017

Die 2016 gestarteten Austrian Superheroes (ASH) sind offenbar ein Erfolg, denn die Serie läuft und läuft – und jetzt gibt es sogar ein deutsches Spin-Off. Der Comic ähnelt seiner Mutterserie wie ein Klon dem Spender. Verantwortlich sind jedoch deutsche Künstler: Jan Dinter und Oliver Naatz als Autoren, Martin Frei, Stefan Dinter und Gerhard Schlegel für die Zeichnungen. Leider ist das Ergebnis die x-te Variante eines uralten Sujets, Menschen mutieren plötzlich und haben Superkräfte. Das funktioniert für ein Fanzine oder eine rotzige Satire wie die ähnlich angelegte Serie „Captain Berlin“

aus dem Weißblech-Verlag. Für ein Hochglanzheft mit Actioncomics, die sich selbst ernst nehmen wollen, reicht das nicht. Die regionalen Macken der Helden Gamsbart, Lorelei oder Jeck sind zudem schlicht unlustig.

Das Projekt ist sympathisch, die Künstler Profis – trotzdem fesselt die Hauptgeschichte weniger als durchschnittlicher Kiosk-Mainstream. Hoffen lässt die Zweitstory „Abgründe“, die einem der Charaktere etwas mehr Tiefe verleiht.

Michael Klamp

Anzeige