Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Multimedia Bahn lässt Ersatzteile immer öfter vom 3D-Drucker bauen
Thema Specials OZelot Multimedia Bahn lässt Ersatzteile immer öfter vom 3D-Drucker bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 15.05.2017
Bereits 1300 Ersatzteile der Deutschen Bahn kommen aus 3D-Druckern. Quelle: Sophia Kembowski
Anzeige
Berlin

Die Deutsche Bahn will künftig Ersatzteile häufiger mit Hilfe der 3D-Drucktechnik beschaffen. So sollen defekte Züge schneller zurück auf die Schiene kommen, sagte der Geschäftsführer der Bahn-Fahrzeuginstandhaltung, Uwe Fresenborg.

3D-Drucker produzieren nach der Vorlage eines Modells Teile aus Kunststoff oder Metall, indem sie hauchdünne Schichten in mehreren tausend Arbeitsschritten miteinander verschmelzen.

Beispiele für Ersatzteile aus dem 3D-Drucker sind bei der Bahn Mantelhaken, Lüftungsgitter, Kopfstützen und Kabelkästen. Seit Ende 2015 bis heute seien 1300 Ersatzteile aus dem 3D-Drucker gefertigt worden, bis Ende 2018 sollen es bereits 15 000 Stück sein, sagte Fresenborg.

Dabei gehe es vor allem um Teile älterer Fahrzeuge, deren Bestand bei der Bahn aufgebraucht sei, die von den Originalherstellern nicht mehr angeboten und die in geringer Stückzahl benötigt würden.

Für den 3D-Druck ihrer Teile hat die Bahn ein Partnernetz aufgebaut, dem inzwischen mehr als 40 Unternehmen angehören, von Anwendern über Universitäten bis zu Start-ups. „Wir können das nicht alles selbst machen, das würde uns überfordern“, sagte Fresenborg.

dpa

Mehr zum Thema

Der private Fernzug-Betreiber Locomore hat Insolvenz angemeldet. Das sagte eine Sprecherin des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg der Deutschen Presse-Agentur.

11.05.2017
Wirtschaft Keine finanziellen Reserven - Bahn-Konkurrent Locomore ist insolvent

Locomore hatte im Dezember seine Verbindung zwischen Berlin und Stuttgart in Betrieb genommen, die Fahrgastzahl blieb jedoch unter den Erwartungen. Zudem gab es technische Probleme in den Zügen.

11.05.2017

Zum vorerst letzten Mal ist am Freitag ein Fernzug des privaten Betreibers Locomore von Stuttgart nach Berlin gefahren. Das Unternehmen hatte am Donnerstag Insolvenz angemeldet.

12.05.2017

Eine Sicherheitslücke im Betriebssystem Windows ermöglichte den weltweit größten Cyber-Erpressungsangriff. Doch Microsoft macht die US-Regierung für die globale Hacker-Attacke verantwortlich.

15.05.2017

Hunderttausende Computer legte eine weltweiten Cyber-Attacke lahm. Darunter auch die Systeme der Deutschen Bahn. Die Ransomware werde sich laut Experten am Montag weiter verbreiten – wenn Nutzer an ihrem Arbeitsplatz ihre Rechner hochfahren.

15.05.2017

Alle Jahre wieder: Hastige Blumenkäufe, noch schnell eine Schachtel Pralinen rausgekramt, die Kinder hübsch gemacht – der Muttertag setzt so manche Familie mächtig unter Strom. Das Netz hingegen hat seine ganz eigene Art und Weise diesen nicht unumstrittenen Tag zu feiern.

14.05.2017
Anzeige