Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Multimedia Bericht: Facebook erkundet Interesse an Bezahlversion
Thema Specials OZelot Multimedia Bericht: Facebook erkundet Interesse an Bezahlversion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 06.05.2018
Facebooks Gründer und Chef Mark Zuckerberg hatte die Möglichkeit einer Bezahl-Variante erstmals bei der Anhörung im US-Kongress im April angedeutet als er sagte: „Es wird immer eine kostenlose Version von Facebook geben“. Quelle: Noah Berger/ap
Anzeige
Menlo Park

Facebook betreibt laut einem Medienbericht Marktforschung, um das Interesse an einer Bezahlversion ohne Werbung herauszufinden.

Nach dem jüngsten Datenskandal gebe es bei dem Online-Netzwerk intern wieder etwas mehr Zuspruch für solche Überlegungen, schrieb der Finanzdienst Bloomberg am Wochenende unter Berufung auf informierte Personen.

Facebooks Gründer und Chef Mark Zuckerberg hatte die Möglichkeit einer Bezahl-Variante erstmals bei der Anhörung im US-Kongress im April angedeutet als er sagte: „Es wird immer eine kostenlose Version von Facebook geben“. In der Telefonkonferenz nach Vorlage der jüngsten Quartalszahlen bestätigte Top-Managerin Sheryl Sandberg dann, dass Facebook über ein Abo-Modell nachgedacht habe - „und wir werden nicht damit aufhören, alles in Erwägung zu ziehen“. Zugleich betonte sie aber auch: „Anzeigen passen auf natürliche Weise zu unserem Geschäft“ und Facebook sehe da noch großes Potenzial.

Facebook erklärt, dass die Finanzierung durch Werbung es grundsätzlich erst erlaube, den Nutzern einen kostenlosen Dienst anzubieten.

dpa

Mehr zum Thema

Facebook will Nutzern eine einfachere Möglichkeit geben, einige gesammelte Informationen wie die Liste besuchter Websites oder angeklickter Links zu löschen.

02.05.2018

Viele Paare hätten sich auf Facebook kennengelernt, sagt Gründer und Chef Mark Zuckerberg. Folgerichtig bekommt das weltgrößte Online-Netzwerk nun eine Flirt-Funktion. Aktien der Konkurrenz sacken ab. Will Zuckerberg so auch den Nachwirkungen des Datenskandals trotzen?

02.05.2018

Nach einer wochenlangen Entschuldigungs-Tour im aktuellen Datenskandal geht Facebook-Chef Mark Zuckerberg in die Offensive über. Facebook habe seine Lektion gelernt, jetzt müsse weitergebaut werden - unter anderem mit einer Flirt-Funktion.

03.05.2018

Beim Kurznachrichtendienst Twitter gibt es eine Sicherheitslücke. Die Plattform hat Passwörter unverschlüsselt gespeichert.

04.05.2018

„Meltdown“ und „Spectre“ sind gravierende Schwachstellen, die in fast allen Prozessoren entdeckt wurden, die in den vergangenen zwei Jahrzehnten gebaut worden sind. Zuletzt hat kaum noch jemand über diese Lücken gesprochen. Doch die Ruhe erweist sich als trügerisch.

03.05.2018

Ab dem 25. Mai wird die Datenschutz-Grundverordnung der EU umgesetzt. Kirchen, Ärzte, Anwälte, Unternehmen und private Nutzer – jeder ist auf besondere Weise betroffen. Denn das Regelwerk verfolgt strikt den Grundsatz: Meine Daten gehören mir.

03.05.2018
Anzeige