Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Multimedia Breitbandausbau: Gelingt die Umsetzung bis Ende 2018?
Thema Specials OZelot Multimedia Breitbandausbau: Gelingt die Umsetzung bis Ende 2018?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 17.05.2017
Für den Breitbandausbau in Nordwestmecklenburg werden insgesamt 190 Millionen Euro investiert. 90 Prozent davon fördern Bund und Land. Quelle: Jan Woitas / Dpa
Anzeige
Grevesmühlen

Geduld ist Trumpf: Bis die Bagger für den geplanten Breitbandausbau in Nordwestmecklenburg rollen, wird noch ein Zeit ins Land ziehen. Die Kreisverwaltung rechnet bei dem Großprojekt erst im nächsten Jahr mit dem Start der Bauarbeiten. „Aktuell suchen wir nach Beratungsunternehmen, die uns bei den Ausschreibungsverfahren helfen“, berichtet der stellvertretende Landrat Mathias Diederich. Bis Mitte Juni sollen diese gefunden sein.

Rund um den Jahreswechsel will der Kreis dann die Telekommunikationsunternehmen vorstellen, die mit dem Breitbandausbau in insgesamt 14 Projektgebieten beauftragt werden. Viel Zeit bleibt dann nicht mehr. Die entsprechenden Förderbescheide sehen eine Umsetzung des Vorhabens bis zum 31. Dezember 2018 vor. „Wir haben eine gesunde Skepsis, ob es bis Ende 2018 zu schaffen ist. Aber wir bemühen uns darum“, meint Mathias Diederich. Ansonsten sei die Beantragung einer Fristverlängerung möglich.

Daniel Heidmann

Mehr zum Thema

Das Bundesinnenministerium hält den weltweiten Cyber-Angriff für besonders schwerwiegend. Das BKA wird eingeschaltet.

13.05.2017

Erpressungstrojaner haben zwar auch schon Kliniken und Verwaltungen in Deutschland lahmgelegt - aber bisher waren sie eher ein Problem des kleinen Verbrauchers. Die globale Attacke von Freitag ist nun ein Weckruf, das Milliarden-Geschäft der Online-Kriminellen zu bekämpfen.

13.05.2017

Ein globaler Cyber-Angriff wie der am Freitag wirft immer viele Fragen auf. Wie kann man sich schützen? Könnten auch Krankenhäuser oder andere Unternehmen im direkten Umfeld betroffen sein?

13.05.2017

Zieht dichter Nebel durch den Harz, ist es vorbei mit dem Internet in der Pension The Cabin in Oderbrück bei Goslar. Dann blockieren die Wolken den Weg der Daten vom Satelliten in die abgelegene Siedlung. Für Gastwirt Timo Zacher ist das ein Problem, schließlich will er auf Online-Portalen seine Zimmer anbieten.

16.05.2017

Die Spurensuche nach den Urhebern der bisher größten verzeichneten Cyberattacke geht weiter. IT-Experten fanden nun Übereinstimmungen mit nordkoreanischen Hacker-Codes.

16.05.2017

Eine Sicherheitslücke im Betriebssystem Windows ermöglichte den weltweit größten Cyber-Erpressungsangriff. Doch Microsoft macht die US-Regierung für die globale Hacker-Attacke verantwortlich.

15.05.2017
Anzeige