Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Multimedia Chip-Spezialist G+D tritt Identitätsplattform Verimi bei
Thema Specials OZelot Multimedia Chip-Spezialist G+D tritt Identitätsplattform Verimi bei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 11.12.2017
Giesecke+Devrient ist stark im Geschäft mit Sicherheitschips für Bankkarten und SIM-Modulen in Handys. Quelle: Peter Kneffel
Anzeige
Berlin

Die Identitätsplattform Verimi großer deutscher Konzerne bekommt einen Neuzugang mit Erfahrung bei Sicherheitstechnologie. Als zehntes Mitglied trat der Gruppe die Firma Giesecke+Devrient bei.

Das Unternehmen ist unter anderem stark im Geschäft mit Sicherheitschips für Bankkarten und SIM-Modulen in Handys.

Die Idee hinter Verimi ist eine Art „Generalschlüssel“ für Web-Dienste: Der Nutzer registriert sich bei der Plattform und kann sich damit bei verschiedenen Anbietern einloggen. Unter den Mitgliedern sind die Allianz, Daimler, der Medienkonzern Springer, die Deutsche Bank, die Bundesdruckerei, die Deutsche Telekom und die Lufthansa. Am Montag wurde in Berlin offiziell der Gesellschaftervertrag unterzeichnet.

Seit Anfang Dezember wird eine Vorversion der Log-In-Funktion in einem Pilotprojekt getestet, wie Verimi mitteilte. Die Markteinführung ist für Frühjahr 2018 geplant.

In Deutschland gibt es auch eine Log-In-Allianz um die Fernsehkonzerne RTL und ProSiebenSat.1 sowie United Internet (web.de, GMX). Die Plattformen wollen einen europäischen Gegenpol zu US-Plattformen wie Facebook, Google oder Twitter bieten, die ebenfalls die Identifikation über verschiedene Dienste hinweg anbieten.

dpa

Mehr zum Thema

Städtetag: Der Ausbau des Breitbandnetzes im Nordosten verzögert sich trotz millionenschwerer Förderung bis 2021. Die Wirtschaft will Glasfaser und mindestens 100 MBit überall.

07.12.2017

Julien Bam ist in diesem Jahr Spitzenreiter unter den YouTubern in Deutschland. Der 29-jährige Nordrhein-Westfale hat in der Top-Ten der populärsten Videos 2017 ...

07.12.2017

Digitale Kompetenz ist für den beruflichen Erfolg entscheidend und gehört in die Lehrpläne der Schulen - darüber sind sich nicht nur Fachleute einig. Dabei geht es aber nicht nur um die Fakten zur Technik, sondern auch um eine kritische Auseinandersetzung.

14.12.2017

Der Elektronikriese Apple hat die Musikerkennungs-App Shazam gekauft. Das bestätigte das Unternehmen aus Cupertino am Montag. Durch den Kauf will der Konzern seinen Musikdienst weiter ausbauen.

11.12.2017

Schauspieler Til Schweiger will auch in Zukunft an ihn adressierte Hass-Nachrichten samt Absender auf seiner Facebook-Seite veröffentlichen. „Das ist meine Seite, da kann ich schreiben, was ich will“, sagte der 53-Jährige bei einem Auftritt in Saarbrücken. Zuvor hatte eine Frau gegen den 53-Jährigen geklagt. Sie sah ihre Persönlichkeitsrechte durch Schweigers Post verletzt.

11.12.2017

Am Donnerstag wird die US Kommunikationsbehörde FCC über Erhalt oder Abschaffung der Netzneutralität entscheiden. Mehr als 150 Internet-Firmen haben eine Erklärung unterzeichnet, in der sie die FCC drängen, die Entscheidung gut zu überdenken. Aber worum geht es eigentlich und warum ist es so eine große Sache?

11.12.2017
Anzeige