Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Multimedia Facebook will Dating-Funktion einführen
Thema Specials OZelot Multimedia Facebook will Dating-Funktion einführen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 01.05.2018
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat eine Dating-Funktion angekündigt Quelle: AP
Anzeige
San Jose

Facebook will das Geschäft von Flirt-Apps aufmischen. Bei der neuen Dating-Funktion werde man künftig auch auf Partnersuche gehen können, kündigte Gründer und Chef Mark Zuckerberg am Dienstag auf der Entwicklerkonferenz F8 an.

Anders als etwa die Dating-App Tinder, soll die Funktion dabei helfen, Partner für eine langfristige Beziehung zu finden, so Zuckerberg. Der Datenschutz sei dabei besonders beachtet worden, versicherte er. Das spezielle Profil werde unter anderem dafür sorgen, dass nur Personen außerhalb des eigenen Facebook-Freundeskreises vorgeschlagen werden.

Um das Feature zu aktivieren, müssen die Nutzer künftig auf ein Herz-Icon klicken, das demnächst im Profil auftauchen soll. Wer die Funktion nutzt, soll nur für andere Teilnehmer sitzbar sein.

Die Aktie der Match Group, der Mutterfirma von Konkurrenten wie Tinder, sackte nach der Ankündigung sofort ab. Mit mehr als zwei Milliarden Nutzern könnte Facebook schnell den Markt dominieren.

Von RND/dpa

Facebook will Nutzern eine einfachere Möglichkeit geben, einige gesammelte Informationen wie die Liste besuchter Websites oder angeklickter Links zu löschen.

02.05.2018

Die AfD-Fraktionsvorsitzende siegt vor Gericht gegen Facebook. Doch nicht nur dort hat das soziale Netzwerk Probleme: Die SPD möchte den Internetriesen generell enger an die Leine genommen sehen.

01.05.2018

Nachdem WhatsApp von Facebook gekauft wurde, versprachen die Gründer, dass der populäre Chatdienst werbefrei bleiben werde. Zudem wollten sie die Daten getrennt halten und setzten auf Verschlüsselung. Doch jetzt ist auch der zweite Gründer weg - angeblich im Streit.

02.05.2018
Anzeige