Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Fitness-Armbänder: Kunden klagen gegen Fitbit

New York Fitness-Armbänder: Kunden klagen gegen Fitbit

Kunden der Fitness-Armbänder Fitbit ziehen rund vier Wochen nach dessen Rückrufaktion gegen den Hersteller vor Gericht.

Voriger Artikel
„Focus Online“ holt „Spiegel Online“ bei Desktop-Lesern ein
Nächster Artikel
Eine Region ist „happy“

Fitbit musste über eine Million seiner Armbänder Fitbit Force zurückrufen. Foto: Britta Pedersen

New York. Kunden der Fitness-Armbänder Fitbit ziehen rund vier Wochen nach dessen Rückrufaktion gegen den Hersteller vor Gericht.

Im US-Staat Kalifornien sei eine Sammelklage eingereicht worden, berichtete das „Wall Street Journal“.

Fitbit musste über eine Million seiner Armbänder Fitbit Force zurückrufen. Die Bänder messen unter anderem, wie viele Schritte ein Träger zurücklegt. Kunden hatten über Hautirritationen beim Tragen geklagt.

Fitbit kündigte bereits an, dass Kunden den Kaufpreis von 130 Dollar erstattet bekommen sollen. Der Hauptkläger fordert, dass Fitbit alle betroffenen Kunden kontaktiert und auf die Rückrufaktion aufmerksam macht.

Er habe erst durch einen Blick auf die Firmenwebseite davon erfahren. Fitbit solle zudem den genauen Grund für die Hautprobleme mitteilen.


Bericht vom Wall Street Journal



dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Multimedia