Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Multimedia Instagram: Software beschreibt Bilder für Menschen mit Sehbehinderung
Thema Specials OZelot Multimedia Instagram: Software beschreibt Bilder für Menschen mit Sehbehinderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 29.11.2018
Nutzer können auf Instagram einen Alternativtext für ihre Bilder schreiben. Quelle: Marcio Jose Sanchez/AP
Hannover

Instagram soll für Menschen mit Sehbehinderungen besser nutzbar werden. Dazu hat das Unternehmen zwei neue Funktionen angekündigt. Zum einen führt Instagram automatische Alternativtexte ein. Menschen, die einen Bildschirmleser für Instagram nutzen, können sich dann zum Beispiel im Instagram-Feed Beschreibungen der Fotos anhören.

Erstellt werden diese mit Hilfe einer Technologie zur Objekterkennung, die automatisch Beschreibungen von Fotos generiert. „So können Sie beim Browsen durch die App eine Liste der Elemente hören, die ein Foto enthält“, erklärt Instagram.

Nutzer können Alternativtexte für Instagram erstellen

Instagram-Nutzer, die Bilder auf der Plattform hochladen, können aber auch den automatisch erstellten Text durch eine eigene – bessere – Beschreibung ersetzen. Dazu hat Instagram die Möglichkeit eingeführt, Alternativtexte zu verfassen. Diese Beschreibung wird dann vorgelesen, wenn jemand einen Bildschirmleser für Instagram verwendet. Hier können Sie nachlesen, wie Sie den Alternativtext eines Instagram-Fotos bearbeiten und erstellen können.

Von RND/asu

Viele Menschen glauben, dass ein grünes Schloss in der Adressleiste zeigt, dass eine Website sicher ist. Betrüger nutzen diesen Irrtum für ihre Zwecke. Von dem Schloss sollte man sich aber nicht in Sicherheit wiegen lassen.

29.11.2018

Seit Dienstag ist die Beta von Red Dead Online live. Allerdings handelt es sich um einen gestaffelten Release – es dürfen also nicht alle Spieler gleichzeitig den Multiplayer von Red Dead Redemption 2 anspielen. Wie funktioniert der Mehrspieler-Modus?

29.11.2018

Ein WhatsApp-Kettenbrief fordert zum weihnachtlichen Rätselraten auf. Wer das Rätsel nicht lösen kann, soll ein bestimmtes Bild als Profilbild nehmen. Doch dabei ist Vorsicht geboten.

28.11.2018