Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Multimedia Minister: Irland will Apple-Milliarden einsammeln
Thema Specials OZelot Multimedia Minister: Irland will Apple-Milliarden einsammeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 04.12.2017
Das Apple-Logo an einem Apple-Store im irischen Cork. Quelle: Eoin O'conaill
Anzeige
Brüssel

Im Streit um Steuervorteile für multinationale Konzerne will Irland nach langem Zögern ausstehende Steuermilliarden des iPhone-Herstellers Apple einfordern. Das Land wolle seinen Verpflichtungen beim Einsammeln der Gelder nachkommen, sagte Finanzminister Paschal Donohoe in Brüssel.

Die EU-Kommission hatte in der Sache zuletzt juristische Schritte gegen Irland vor dem Europäischen Gerichtshof eingeleitet. Grund war die seit mehr als einem Jahr andauernde Weigerung des Landes, von dem US-Technologiekonzern bis zu 13 Milliarden Euro plus Zinsen zurückzufordern.

Einer Entscheidung der EU-Wettbewerbshüter vom vergangenen Jahr zufolge profitierte Apple in Irland jahrelang von unzulässigen Steuervergünstigungen. Nach den EU-Beihilfevorschriften sind gezielte Steuervorteile für einzelne Unternehmen aber unzulässig. Irland und Apple bestreiten die Vorwürfe und wehren sich gegen die Entscheidung.

dpa

Mehr zum Thema

Am Montag steht eine Zwischenbilanz an: Reicht der Fortschritt der Brexit-Verhandlungen, um die zweite Phase zu starten? Bei einem von drei Streitpunkten gibt es Bewegung.

29.11.2017

Donald Trumps Steuerreform ist durch das grüne Licht im Senat einen großen Schritt näher gerückt. Bringt er sie durch, wäre das angesichts anderer Krisenherde für den US-Präsidenten ein mehr als willkommener Triumph.

02.12.2017
Wirtschaft Nachfolger für Dijsselbloem - Eurogruppe wählt neuen Vorsitzenden

In der Schuldenkrise wurde die Eurogruppe zum wohl wichtigsten europäischen Finanzgremium. Nach fünf Jahren wird nun ein Nachfolger für den Niederländer Jeroen Dijsselbloem gesucht.

04.12.2017

Textsicher müsste er mittlerweile sein: Ein australischer Netflix-Nutzer hat sich 352 Mal in einem Jahr denselben Film angeschaut. Der Spitzenreiter dürfte sich besonders bei Kindern größerer Beliebtheit freuen.

03.12.2017
Multimedia Sexroboter gegen Einsamkeit? - Liebe deine Nächste

Jeder dritte Deutsche ist Single – und manchmal ganz schön einsam. Das will ausgerechnet die Technik ändern: Mit Robotern, die nicht nur die Liebe beherrschen, sondern auch den Beziehungsalltag.

03.12.2017

„Merry Christmas“, lautete der Inhalt der ersten SMS, die am 3. Dezember 1992 an den Vodafone-Manager Richard Jarvis verschickt wurde. 25 Jahr später steht es schlecht um den Kurznachrichtendienst, der den Netzanbietern Anfang der 2000er Jahre Milliardensummen bescherte.

03.12.2017
Anzeige