Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Schnelles Internet ist auf dem Weg nach Zierow

Zierow Schnelles Internet ist auf dem Weg nach Zierow

Ab März wird im Ortsteil Eggerstorf gebuddelt. Doch längst nicht alle Orte in der Gemeinde sollen mit Breitbandanschlüssen für eine schnelle Leitung versehen werden.

Voriger Artikel
Aus für Geoblocking: Online-Shopping wird fairer
Nächster Artikel
Snapchat-Firma überrascht mit deutlichen Zuwächsen

Die schnellen Breitbandleitungen soll es nicht für jeden Ort in der Region geben. Die Gemeinde Zierow schlägt bei der Telekom vor, sich an den Kosten dafür zu beteiligen.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Zierow. Das schnelle Internet ist in der Gemeinde Zierow noch nicht angekommen. Aber es ist auf dem Weg. „Am 28. Februar wird es ab 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Beckerwitz eine Einwohnerversammlung zu DSL geben“, sagte Bürgermeister Franz-Josef Boge (parteilos) bei der jüngsten Sitzung der Gemeindevertreter. Und er wusste auch schon ein bisschen mehr: „Unser Ortsteil Eggerstorf wird als erstes in den Genuss kommen.“ Ab März werde gebuddelt.

Ein Wermutstropfen: Die Telekom hat das schnelle Internet nicht für alle Kunden vorgesehen. „Zum Beispiel soll der Campingplatz nur mit Kupferkabel erschlossen werden, hätte also nichts von der Verbesserung“, erklärte der Bürgermeister. Er schlug vor, der Telekom das Angebot zu machen, dass die Gemeinde sich an den Kosten fürs schnellere Glasfaserkabel beteiligen würde.

„Nach dem 28. Februar werden wir mehr wissen – sowohl über den Ausbau der Telekom als auch über die Gebiete, die nicht von der Telekom versorgt werden“, sagte Franz-Josef Boge. Sein Ziel bleibe, dass möglichst alle Einwohner in der Gemeinde in absehbarer Zeit über das schnelle Internet verfügen können.

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Basthorst
„Digitalisierung verformt unsere Gesellschaft.“ SPD- Fraktionschef Thomas Krüger, Christoph Bornschein, Minister Christian Pegel (v.l.).

Fast kein Handy-Empfang in Basthorst: Zum zentralen Thema der Zukunft hat sich die SPD-Landtagsfraktion gestern dorthin begeben, wo die digitale Not am größten ist.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Multimedia