Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Multimedia Schnelles Internet ist auf dem Weg nach Zierow
Thema Specials OZelot Multimedia Schnelles Internet ist auf dem Weg nach Zierow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.02.2018
Die schnellen Breitbandleitungen soll es nicht für jeden Ort in der Region geben. Die Gemeinde Zierow schlägt bei der Telekom vor, sich an den Kosten dafür zu beteiligen. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Zierow

Das schnelle Internet ist in der Gemeinde Zierow noch nicht angekommen. Aber es ist auf dem Weg. „Am 28. Februar wird es ab 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Beckerwitz eine Einwohnerversammlung zu DSL geben“, sagte Bürgermeister Franz-Josef Boge (parteilos) bei der jüngsten Sitzung der Gemeindevertreter. Und er wusste auch schon ein bisschen mehr: „Unser Ortsteil Eggerstorf wird als erstes in den Genuss kommen.“ Ab März werde gebuddelt.

Ein Wermutstropfen: Die Telekom hat das schnelle Internet nicht für alle Kunden vorgesehen. „Zum Beispiel soll der Campingplatz nur mit Kupferkabel erschlossen werden, hätte also nichts von der Verbesserung“, erklärte der Bürgermeister. Er schlug vor, der Telekom das Angebot zu machen, dass die Gemeinde sich an den Kosten fürs schnellere Glasfaserkabel beteiligen würde.

„Nach dem 28. Februar werden wir mehr wissen – sowohl über den Ausbau der Telekom als auch über die Gebiete, die nicht von der Telekom versorgt werden“, sagte Franz-Josef Boge. Sein Ziel bleibe, dass möglichst alle Einwohner in der Gemeinde in absehbarer Zeit über das schnelle Internet verfügen können.

Sylvia Kartheuser

Mehr zum Thema

Fast kein Handy-Empfang in Basthorst: Zum zentralen Thema der Zukunft hat sich die SPD-Landtagsfraktion gestern dorthin begeben, wo die digitale Not am größten ist.

02.02.2018

Matthias Wißotzki von der Hochschule Wismar erklärt, warum der Netzausbau so wichtig ist

05.02.2018

Der amerikanische Internet-Anbieter GoDaddy geht in Deutschland an den Start. Dabei wolle man sich auf kleine Unternehmen fokussieren, teilte das Unternehmen mit.

05.02.2018

Es ist frustrierend: Viele Klicks, viel Scrollen, und dann klappt der Online-Kauf am Ende doch nicht. Schuld ist oft das sogenannte Geoblocking, mit dem EU-Bürger vom Internet-Shopping im Ausland abgehalten werden. Doch damit könnte bald Schluss sein.

06.02.2018

Ausgerechnet im grenzenlosen Internet stößt der Verbraucher beim Online-Shopping ständig an Grenzen. Bis jetzt. Das Europäische Parlament hat am Dienstag jedoch das Geoblocking abgeschafft – zumindest für Waren und Dienstleistungen. Doch die große Freiheit gibt es für den Kunden immer noch nicht. Was gilt denn nun?

06.02.2018

Rund 41 Prozent der Internetnutzer in Deutschland sind schon einmal Kriminellen im Netz zu Opfer gefallen. Jeder fünfte Deutsche hatte bereits Probleme mit Schadsoftware wie Viren oder Trojanern.

06.02.2018