Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Multimedia Weidel klagt wegen Beleidigung auf Facebook
Thema Specials OZelot Multimedia Weidel klagt wegen Beleidigung auf Facebook
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 24.04.2018
Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende der rechtsnationalistischen Alternative für Deutschland. Quelle: imago/Christian Ditsch
Anzeige
Berlin/Hamburg

Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, klagt wegen eines beleidigenden Kommentars auf einer Facebook-Seite gegen das soziale Netzwerk. Nach Angaben ihres Anwalts, Joachim Steinhöfel, hatte eine Nutzerin den Kommentar, in dem Weidel aufgrund ihrer Homosexualität beleidigt und als „Nazi Drecksau“ beschimpft wird, bereits im vergangenen September anonym bei Facebook gemeldet.

Für Nutzer in Deutschland unsichtbar geworden sei der Kommentar aber erst, nachdem sich Weidel Ende Januar selbst an das Unternehmen gewandt habe, erklärte der Anwalt am Dienstag. Wer über einen VPN-Tunnel surfe, könne den Inhalt außerdem immer noch finden.

Ein Gerichtssprecher bestätigte in Hamburg, dass für diesen Freitag ein Verhandlungstermin anberaumt ist. „Es geht um den Erlass einer einstweiligen Verfügung.“ Danach soll Facebook es unterlassen, das umstrittene Posting im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland zu verbreiten.

Im Kern gehe es darum, dass Facebook das Posting aufgrund der Abmahnung zwar gelöscht hat, aber nur für Nutzer einer deutschen IP-Adresse, sagte der Sprecher. Weidel argumentiere, stehe der Proxy-Server im Ausland, könne der Inhalt weiter auch von Deutschland aus gelesen werden. Die juristisch zu klärende Frage besteht nach Angaben des Gerichtssprechers nun darin, ob Facebook dafür haftet.

Von dpa/RND

Der Musikstreaming-Marktführer Spotify macht sein Gratis-Angebot im harten Konkurrenzkampf mit Apple etwas attraktiver.

24.04.2018

Die Games-Branche hat auf der Gamesweek in Berlin ein konkretes Modell für die Förderung von Entwicklerstudios in Deutschland vorgestellt.

27.04.2018

Die Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär, hat ein Gütesiegel für vertrauenswürdige IT angekündigt.

24.04.2018
Anzeige