Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Multimedia Whatsapp spielt Facebook-Videos jetzt direkt ab
Thema Specials OZelot Multimedia Whatsapp spielt Facebook-Videos jetzt direkt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 07.05.2018
Whatsapp und Facebook gehen den nächsten Schritt aufeinander zu – künftig können Facebook-Videos direkt über den Whatsapp-Chat geöffnet werden. Quelle: dpa
Anzeige
San Jose


Die Verschmelzung von Facebook und Whatsapp schreitet weiter voran. Wer sein iPhone aktualisiert, kann ab sofort Facebook- und Instagram-Videos, die in einem Chat geteilt wurden, auch direkt über Whatsapp abspielen, wie die „Bild“ berichtet.

Rund 55 Prozent der Deutschen kommunizieren laut der aktuellen ARD/ZDF-Onlinestudie täglich über Whatsapp. Doch obwohl viele Smartphone-Besitzer routiniert im Umgang mit der Messenger-App sind, gibt es zahlreiche Funktionen, die noch nicht jeder kennt. Wir zeigen Ihnen 13 Funktionen, die die Kommunikation erleichtern.

Das Video-Fenster erscheint dabei als sogenannte Bild-in-Bild-Funktion, das heißt, es legt sich über den Chat, kann aber auch zur Vollbild-Ansicht vergrößert werden. Laut „Bild“-Informationen lässt sich das Fenster außerdem während der Wiedergabe verschieben und in der Größe verändern. Das war bislang lediglich mit Youtube-Videos möglich.

Damit haben Youtube- und Facebookvideos einen klaren Vorteil gegenüber Filmen, die direkt über Whatsapp verschickt werden – diese öffnen direkt die Vollbildansicht, das Fenster kann demnach nicht verschoben werden.

Von RND/lf

Die Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft Greifswald (WVG) soll durch den Oberbürgermeister verpflichtet werden, Glasfaserleitungen zu verlegen. Das fordern die Liberalen. Die WVG reagiert skeptisch.

07.05.2018

Android, künstliche Intelligenz, Konkurrenz für WhatsApp und Co - auch wenn über die Pläne für die Entwicklerkonferenz Google I/O bisher nicht viel durchsickerte, zeichnen sich die wichtigsten Themen klar ab.

07.05.2018

Erst im März kam heraus, dass die Datenanalysefirma Cambridge Analytica während des US-Wahlkampfes Abermillionen Facebook-Daten unrechtmäßig speicherte. Nach der Insolvenz kommt nun heraus, dass die Firma die Daten auch nach mehrfacher Ermahnung vorerst behielt.

07.05.2018
Anzeige