Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Multimedia Yanny oder Laurel – was hören Sie?
Thema Specials OZelot Multimedia Yanny oder Laurel – was hören Sie?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 16.05.2018
Laurel vs. Yanny – das Netz ist gespalten, welches Wort zu hören ist. Quelle: Twitter/Screenshot
Hannover

Erinnern Sie sich an das umstrittene Kleid? 2015 diskutierten die Internetnutzer heftig darüber, ob es in den Farben blau und schwarz daherkam – oder weiß und goldfarben aussah. Nun ist eine neue Diskussion entbrannt. Doch diesmal geht es nicht um eine optische Täuschung, sondern um eine Sounddatei.

Die Aufnahme ist nur wenige Sekunden lang und besteht lediglich aus der Wiederholung eines Wortes. Doch welches es ist, darüber scheiden sich die Geister. Einige User hören „Laurel“ – andere verstehen ganz klar „Yanny“.

Aufgeflammt ist die Diskussion, nachdem die Aufnahme bei der Onlineplattform Reddit aufgetaucht ist. Einige Nutzer berichteten dort sogar, dass sie für einige Zeit das eine Wort hören – später aber das andere. Auf Twitter wurde die Sounddatei mittlerweile Tausende Male geteilt.

Wie beim Kleid gibt es auch bei der Audiodatei eine Erklärung für die Unterschiede bei der Wahrnehmung. Bei der optischen Täuschung geht es darum, wie das Gehirn eine Farbkorrektur bei Tageslicht vornimmt, erklärten Wissenschaftler damals. Bei den einen Menschen würden beim Blick auf das Foto dabei die Blautöne herausgerechnet – sie sähen dann ein weißes Kleid mit goldenen Streifen. Für diejenigen, deren Gehirn eher die Goldtöne ausblendete, sei das Kleid dunkelblau und schwarz.

Das Phänomen „Laurel“ und „Yanny“ erklären sich Wissenschaft dagegen über die Frequenz – und, fast noch wichtiger, darüber, was wir zu hören erwarten. Bei den Klangmustern beider Wörter soll es demnach Ähnlichkeiten geben. Das lässt Interpretationsspielraum für das Gehirn – und „The Dress 2018“ ist geboren.

Von RND/sag

Deutschlandweit klagten Nutzer am Dienstag über Störungen im Mobilfunknetz von O2. Ein Großteil des Problems scheint behoben – dennoch gibt es weiter Kunden, die noch immer kein Netz haben.

16.05.2018

Bei insgesamt rund 2,2 Milliarden aktiven Nutzern hat Facebook allein in den zwei vergangenen Quartalen fast 1,3 Milliarden gefälschte Profile gelöscht.

15.05.2018

Deutschlandweit berichten Nutzer über Störungen im Mobilfunknetz von O2. Auch das Netz von E-Plus, Tchibo mobil und AldiTalk ist betroffen. Netzanbieter Telefónica arbeitet an einer schnellen Lösung des Problems.

16.05.2018