Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Werften Volkswerft: Wirtschaftsminister bringt dritten Investor ins Spiel
Thema Specials Werften Volkswerft: Wirtschaftsminister bringt dritten Investor ins Spiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:48 04.02.2014
Rund 250 Werftarbeiter beteiligten sich am 31.Januar  vor  Volkswerft in Stralsund  an einer Demonstration der IG Metall und forderten klare Aussagen über die Zukunft ihrer Werft. Am Donnerstag ist eine betriebsversammlung geplant. Quelle: Stefan Sauer

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) hat während des 18. Friedensgebets für die Volkswerft in der Stralsunder Marieenkirche am Montagabend einen dritten Investor für den insolventen Schiffbaubetrieb ins Spiel gebracht. Genaueres wollte er allerdings nicht sagen, betonte aber, dass es sich um ein seriösen Angebot handele.

Gleichzeitig bat Glawe die Anwesenden um Geduld. Es brauche Zeit, die richtige Entscheidung zu treffen. Zuvor hatte Pastor Christoph Lehnert gesagt, dass er nicht zu Sitzblockaden aufrufen werde, aber er wolle daran erinnern, dass die Protest-Sperrung einer Stralsunder Verkehrsader im Zuge der Vulkan-Pleite schon einmal etwas gebracht hatte. Am Donnerstag um 12 Uhr findet auf der Werft eine Betriebsversammlung statt.



Christian Rödel

Anzeige