Menü
Anmelden
Thema W Wendelstein 7-X

Wendelstein 7-X

1
/
1

Meilensteine

  • 10. Dezember 2015 Betriebsbeginn: Das erste Helium-Plasma wird erzeugt
  • Juli 2015 Der Test aller siebzig Magnetspulen ist abgeschlossen
  • Mai 2014 Die äußere Hülle der Anlage, der Kryostat, ist geschlossen.
  • Mai 2013 Der Kern der Forschungsanlage ist im Rohbau fertig
  • November 2012 Alle Verbindungen der Stellaratorspulen untereinander sind geschlossen
  • April 2012 Erste Zusatzspule aus den USA angeliefert
  • Dezember 2011 die Basismaschine ist komplett
  • Dezember 2009 alle Hauptkomponenten sind fertig gestellt
  • Juli 2009 Alle ebenen und nicht-ebenen Spulen wurden erfolgreich bei tiefen Temperaturen getestet
  • März 2008 Die ersten beiden Halbmodule von Wendelstein 7-X sind montiert
  • November 2006 Fertigung des Supraleiters abgeschlossen
  • November 2006 Maschinenfundament in der Experimentierhalle fertiggestellt
  • Dezember 2005 Plasmagefäß fertig gestellt
  • November 2003 erste Sektoren des Plasmagefäßes werden geliefert
  • Juni 2000 Demo-Kryostat – Tests erfolgreich abgeschlossen
  • April 2000 Umzug in den Institutsneubau
  • Juni 1999 Wendelstein-Testspule erreicht in der Testanlage TOSKA in Karlsruhe supraleitenden Zustand; Abschluss der Tests
  • Dezember 1998 Großauftrag zur Herstellung der 50 supraleitenden Magnetspulen vergeben
  • 24. August 1998 Richtfest
  • 19. Juni 1997 Grundsteinlegung für die Institutsgebäude
  • 11. März 1996 Ende Europäische Begutachtung, Phase 2: Technik, Kosten- und Personalschätzung: Finanzierungszusage der EU-Kommission
  • 19. Juli 1994 Gründung des IPP-Teilinstituts in Greifswald
  • August 1990 der Projektantrag an die EU wird eingereicht
  • 1980 die Planungen für Wendelstein 7-X beginnen

Quelle: Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

Anzeige