Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fit und Gesund
Fit und Gesund
Rambin
Jörg und Kathrin Stavenhagen auf ihrem heimischen Balkon in Rambin auf der Insel Rügen: Früher konnten sie hier in Ruhe frühstücken, heute können sie ihr eigenes Wort nicht mehr verstehen. Im Hintergrund ist in nur 70 Meter Entfernung die B96n zu sehen.

Das Haus von Jörg und Kathrin Stavenhagen aus Rambin steht nur 70 Meter neben der neuen B96. Die Straße ist so laut, dass sie das Leben der Familie zerstört.

mehr

Der subjektive Tinnitus tritt mit einer Erkrankungshäufigkeit von 99 Prozent am häufigsten auf.

mehr
Südstadt

Ein junges Team, bestehend aus Ärzten, Schwestern und Pflegern, meistert den Spagat zwischen Notfällen und geplanten Operationen

mehr
Rostock/Recklinghausen

Schlummern vor dem Fernseher birgt Risiken

mehr
Stralsund

Mediziner und Hörakustiker bekämpfen Tinnitus mit speziellen Hörsystemen

mehr

Unter Stoma versteht man eine Öffnung zum Körper. Sie kann natürlich sein (zum Beispiel Mund und Rachen). Sie kann zur Behandlung einer Krankheit aber auch chirurgisch angelegt werden.

mehr
Stralsund

Ines Behrwalde aus Franzburg wollte endlich raus aus dem Tinnitus-Teufels- kreis / Experten im Stralsunder Helios Hanseklinikum konnten das Leiden der Lehrerin lindern

mehr

Schwerin. Am Unterarm einer Patientin werden in der Hautklinik der Helios Kliniken in Schwerin Allergenproben aufgebracht.

mehr
Rostock

Prof. Dr. Robert Mlynski von der Rostocker Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde verschafft Patienten wieder den Zugang zur Welt der Töne

mehr
Düsseldorf

Schwangere sitzen andächtig in der Philharmonie, und Grundschulkinder hören – vielleicht weniger andächtig – Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791).

mehr
Ribnitz-Damgarten

Im Dialysezentrum Ribnitz-Damgarten werden 61 chronisch kranke Patienten behandelt / Viele von ihnen müssen weite Strecken zurücklegen, um die lebensnotwendige Behandlung zu erhalten / Zudem werden hier etwa 250 Urlauber pro Jahr betreut

mehr
Rostock

Bei der Entfernung von Gallenblasen setzen Rostocker Mediziner auf eine fluoreszierende Flüssigkeit

mehr

A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
 Yoga für jedermann

Halt finden, dem Körper etwas Gutes tun, zur Ruhe kommen: Yoga macht’s möglich. Mit den Lehr- Videos von „YogaEasy“ können selbst Anfänger schnell erste Erfolge verbuchen. Probieren Sie es aus. Hier trainieren Sie mit nur wenigen Klicks mit. mehr

OZ-Leserforen

21. März ab 18 Uhr: Thema Rückenleiden
„Das Kreuz mit dem Kreuz – wann ist eine Operation unumgänglich?“ Über Rückensünden im Alltag, Probleme bei Eingriffen an der Wirbelsäule und OP-Gründe sprechen Top-Chirurgen: Prof. Dr. Wolfram Mittelmeier von der Unimedizin Rostock und Dr. Jan-Uwe Müller, Leitender Oberarzt am Uniklinikum Greifswald.

23. März ab 18 Uhr: Thema Diät
Sportwissenschaftler Felix Klemme ist zu Gast. Der durch die TV-Doku-Serie „Extrem schwer – Mein Weg in ein neues Leben“ bekannte Buchautor zeigt, wie Kilos purzeln und welcher Sport Sinn macht. Dann werden Gästefragen beantwortet.

27. März ab 18 Uhr: Thema Diabetes
Die Frage lautet: „Ist Diabetes Typ 2 heilbar?“ Dr. Philip Michel, Facharzt für Ernährungs- und Sportmedizin, verspricht, dass die Stoffwechseltherapie enorme Verbesserungen bewirkt. Prof. Dr. Wolfgang Motz, Ärztlicher Direktor des Klinikums Karlsburg, erläutert die Sicht der Diabetes-Profis.

Einlass für die OZ-Leser-Foren in Rostock, R.-Wagner-Straße 1a, ist ab 17. 15 bzw. am 23. März ab 17.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter ☎ 03 81 / 365 122 wird gebeten, da die Platzkapazität begrenzt ist.