Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
505er-Duo Frank Feller und Lutz Stengel holen Bronze bei EM

Warnemünde 505er-Duo Frank Feller und Lutz Stengel holen Bronze bei EM

Lennart Kuss und Paul Arp verpassen im 420er hingegen Medaillenränge knapp

Voriger Artikel
Eine halbe Million Gäste bei der Warnemünder Woche
Nächster Artikel
Neue Firma soll Segelwoche organisieren

Die 505er-Segler boten bei der Europameisterschaft trotz schwachen Windes tolle Wettfahrten vor der Warnemünder Ostsee-Küste.

Quelle: Foto: Pepe Hartmann

Warnemünde. Was für ein tolles Finale der 80. Warnemünder Woche. Bei der Europameisterschaft der 505er-Klasse vor der Ostseeküste sicherten sich Frank Feller und Lutz Stengel einen fantastischen dritten Platz. Die Rostocker mussten sich nur dem starken dänischen Bruderpaar Jorgen und Jakob Bojsen-Moller auf Platz eins und den Briten Nathan Batchelor und Sam Pascoe auf Platz zwei geschlagen geben. Die beiden Teams hatten bereits am ersten Wettfahrttag am Donnerstag die ersten beiden Plätze inne.

OZ-Bild

Lennart Kuss und Paul Arp verpassen im 420er hingegen Medaillenränge knapp

Zur Bildergalerie

Wettfahrt-Ergebnisse vom Abschlusswochenende

EM 505er

1. Jorgen Bojsen-Moller, Jacob Bojsen-Moller

2. Nathan Batchelor, Sam Pascoe

3. Frank Feller, Lutz Stengel IDM Seesegeln

ORC 1,2

1. Thomas Jungblut

ORC 3

1. Knut Freudenberg

ORC 4

Clemens Thamm 420er:

1. Inga-Marie Hofmann, Henrike Leonie Leitl

2. Sofie Schöne, Line Johanna Thielemann

3. Vincent Bahr, Lars Kleinwächter

Frank Feller ist überwältigt vom tollen Erfolg im heimischen Revier. „Wir freuen uns riesig. Ein Traum ist in Erfüllung gegangen“, schwärmt Feller. Allerdings hätten sich die beiden gerne noch weitere Wettstreits auf dem Wasser geliefert. Denn insgesamt konnten bei der mit Top-Seglern besetzten Regatta nur vier Wettfahrten beendet werden. Nachdem am Freitag keine Bootsklasse wegen des schwachen Windes starten konnten, mussten die Segler der 505er-Boote auch gestern vergebens auf den Beginn der Wettfahrten warten. Zum Vorteil von Feller und Stengel, die am Sonnabend mit einem sechsten und einem fünften Rang auf den dritten Platz rückten. Frank Feller haderte mit den Folgen des schwachen Windes. „Das war wirklich schade. Wir hätten gerne nochmal angegriffen, denn uns fehlt ja nur ein Punkt zu Silber.“ Die Zweitplatzierten hatten im Low-Point-Modus 13 Zähler, Feller ud Stengel 14. Unglücklich hingegen lief das Wochenende für Lennard Kuss und Paul Arp bei den Wettfahrten der 420er-Boote. Die beiden Segeltalente mussten sich nach insgesamt sechs Rennen mit einem bitteren vierten Platz zufrieden geben. Steuermann Kuss ärgert sich. „Wir haben wegen des schwachen Windes am Sonnabend nicht unseren Rhythmus gefunden. Das hat uns Zeit und bessere Platzierungen gekostet“, sagt der 17-Jährige.

Erst gestern fand das Duo besser mit dem flauen Wind zurecht. Doch der erste Platz im ersten und einzigen Rennen des Sonntags reichte nicht für eine bessere Platzierung. „Wir hatten natürlich gehofft, dass wir noch ein zweites Mal segeln können, doch der schwache Wind hat das nicht zugelassen“, hadert der angehende Abiturient Kuss, der mit seinem Teamkameraden nur einen Punkt hinter den Berlinern Vincent Bahr und Lars Kleinwächter landeten.

Dennoch geht für die beiden Lokalmatadoren der Blick bereits nach vorn. Denn bevor Kuss und Arp in die Olympische Bootsklasse 49er wechseln, streben die Rostocker bei den Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaften zur Travemünder Woche (22. bis 29. Juli) erneut einen Medaillenrang an.

Die 80. Warnemünder Woche war trotz einiger witterungsbedingter Rennabsagen ein voller Erfolg. 1715 Segelsportler lieferten sich spannende Rennen in über 20 Bootsklassen. Teilnehmer aus 32 Nationen gingen an den Start. Sportler aus Mecklenburg-Vorpommern, insbesondere aus der Hansestadt trumpften teilweise mit Spitzenleistungen auf.

René Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Fynn-Ole Schmietendorf (13) will Deutschland in der 85er-Klasse würdig vertreten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Warnemünder Woche
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr