Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Magische Novemberlichter locken in die Altstadt. Traditionsreiche Veranstaltung der Stadtwerke steht unter dem Motto „Fritz Reuter in Wismar“

Anzeige Magische Novemberlichter locken in die Altstadt. Traditionsreiche Veranstaltung der Stadtwerke steht unter dem Motto „Fritz Reuter in Wismar“

Novemberlichter verzaubern Wismars Innenstadt am Freitag und Sonnabend, 3. und 4. November. Nach „Sherlock Holmes trifft Soko Wismar“ und „Sternenzauber über Wismar“ in den vergangenen Jahren, heißt das Motto nun „Fritz Reuter in Wismar“.

Voriger Artikel
Optimal Sehen mit einer Brille von LÜHR-Optik Der Spezialist für Gleitsichtbrillen in Grevesmühlen.
Nächster Artikel
Die Nordlichter vom Roten Kreuz. Im DRK-Krankenhaus Grevesmühlen kümmern sich 250 Mitarbeiter um das Wohl der Patienten

Die Lichter-Stadtführung beginnt an beiden Veranstaltungstagen am Alten Hafen und führt über einige Etappen bis zu St. Georgen. Am Wegesrand gibt es Überraschungen für Jung und Alt.

Wismar. Los geht es mit der Mundartband „Reuters Fritzen" live am Alten Hafen vor dem Restaurant „Il Casale". Dort beginnt auch an beiden Veranstaltungstagen um 19 Uhr der Lichterumzug unter der Regie der Jugendfeuerwehr. Nach „Reuters Fritzen“ übernimmt Radiomann und Moderator Leif Tennemann in Gestalt des Verlegers Hinstorff und berichtet auf dem Weg durch die Altstadt über Episoden aus dem Leben Fritz Reuters, z.B. über dessen Verurteilung zum Tode wegen Hochverrats und spätere Begnadigungoder die getrübte Beziehung der beiden Herren, da Reuter immer unterstellt hat, dass Hinstorff mehr Exemplare druckte, als er bekannt gab.

Die Lichter-Stadtführung führt durch die Breite Straße in die Krämerstraße, wo auf dem Brunnen ein Aktionskünstler mit Bällen und Keulen jongliert. Weiter geht es zum Karstadtplatz mit dem nächsten kleinen Höhepunkt: Gerade werden Fritz Reuters Bücher sortiert und gestapelt. Dann zum Markt, wo die Wasserkunst als Etappenziel mit einem kleinen Feuerwerk in Szene gesetzt wird.

Auf dem Weg zur Georgenkirche gibt es schöne Lichterspiele und so manche kleine Überraschung. Am Reuterhaus tritt Herr Reuter höchstpersönlich heraus und verschwindet sogleich im Rathaus. Weiter geht es durch die Sargmacherstraße, vorbei an der Marienkirche, wo eine Installation von Lichtkünstlern zu sehen sein wird.

Den Höhepunkt der Novemberlichter bildet wieder die Lasershow in St. Georgen. Novemberlichterfans wissen: Hier wird es voll! Wegen der großen Beliebtheit des Spektakels finden in diesem Jahr an beiden Tagen jeweils zwei Lasershows statt. Die Wartezeit vor der Kirche überbrücken die Mundart-Musiker „Reuters Fritzen".

Am Sonnabend kommen dann wieder kleine und große Laternegeher auf ihre Kosten. Im Zeughaus ist ab 15.30 Uhr alles für das beliebte Lampionbasteln vorbereitet, der Umzug startet 17 Uhr im Innenhof des Zeughauses. Veranstaltet werden die Novemberlichter in der Hansestadt traditionell von den Stadtwerken Wismar. Das bunte Lichtspektakel lockt im Herbst immer tausende Besucher in die Altstadt. 

Höhepunkte

  • Lichter-Stadtführung

3. und 4. November, jeweils 19 Uhr Treffpunkt: Alter Hafen Wismar. vor dem Restaurant "Il Casale"

  • Lasershow

3. und 4. November jeweils 20 und 20.30 Uhr

  • Laternenbasteln im Zeughaus

4. November, 15.30 Uhr

  • Laternenumzug

4. November, 17 Uhr, ab Innenhof Zeughaus

Stadtwerke Wismar GmbH
Flöter Weg 6-12
23970 Wismar
Telefon: 03841 233-0
Telefax: 03841 233-111
E-Mail:service@stadtwerke-wismar.de
Web: www.stadtwerke-wismar.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel