Menü
Anmelden
Vorpommern Bauhistoriker: Kalkhaus war Kapelle des Abtes von Eldena

Bauhistoriker: Kalkhaus war Kapelle des Abtes von Eldena

Die Kalkkapelle. Wahrscheinlich stammt der Name aus nachreformatorischer Zeit, als es kein Kloster Eldena mehr gab. Hier könnte Kalk fürs Bauen oder die Leichenkonservierung verwahrt worden sein. In der Kirche wurde bis zum 19. Jahrhundert bestattet. Fotos (4): Eckhard Oberdörfer

Glasierte Steine werten das Innenportal auf.

Die Schutzmantelmadonna aus dem späten 15. Jahrhundert.

Anzeige