Menü
Anmelden
Vorpommern Feuchte Werkstatt bereitet Sorgen

Feuchte Werkstatt bereitet Sorgen

Inka Peters, Geschäftsführerin des Albert-Schweitzer-Familienwerkes MV und Michael Voigt vom Sauziner Bauservice begucken sich die marode Mauer, die das Grundstück der Jungenwohngruppe in Wolgast derzeit noch begrenzt.

Die fünf Jungs aus der Wohngruppe an der Bahnhofstraße, so war zu erfahren, nutzen regelmäßig die auf dem Hof befindliche Werkstatt, um sich handwerklich auszuprobieren.

Quelle: Foto: Privat

Gern würde das Familienwerk das Nachbargrundstück in der Wolgaster Bahnhofstraße kaufen, um das Haus zu sanieren und hier ebenfalls Betreutes Wohnen anzubieten.

Quelle: Fotos: Tom Schröter
Anzeige