Menü
Anmelden
Vorpommern „Wir verstehen uns als Fenster“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

„Wir verstehen uns als Fenster“

Udo Schneider und Iris Kunz in der Komödie „Ein Knochenjob“. Wegen der großen Nachfrage ist die Aufführung vom Gustav- Adolf-Saal in der Jakobikirche ins Große Haus am Olof-Palme-Platz verlegt worden. Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt führen ihr Stück am kommenden Sonntag zweisprachig auf. FOTOS (2): VINCENT LEIFER

Udo Schneider und Iris Kunz in der Komödie „Ein Knochenjob“. Wegen der großen Nachfrage ist die Aufführung vom Gustav- Adolf-Saal in der Jakobikirche ins Große Haus am Olof-Palme-Platz verlegt worden. Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt führen ihr Stück am kommenden Sonntag zweisprachig auf. FOTOS (2): VINCENT LEIFER

Udo Schneider und Iris Kunz in der Komödie „Ein Knochenjob“. Wegen der großen Nachfrage ist die Aufführung vom Gustav- Adolf-Saal in der Jakobikirche ins Große Haus am Olof-Palme-Platz verlegt worden. Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt führen ihr Stück am kommenden Sonntag zweisprachig auf. FOTOS (2): VINCENT LEIFER

Nachrichten

6 Bilder - Die neue Elektro-Bewegung

Nachrichten

5 Bilder - 5 Fakten über das Auge

Nachrichten

5 Bilder - Das hilft Frauen in den Wechseljahren

Vorpommern

2 Bilder - Kleine Filmemacher in Lassan

Mecklenburg

2 Bilder - Kreisel soll Staufalle entschärfen

Vorpommern

3 Bilder - Grundschule feiert Zehnjähriges

Vorpommern

5 Bilder - Kandidaten, wo seid ihr?

Vorpommern

5 Bilder - Gaumenfreuden vom Feinsten

Vorpommern

2 Bilder - Hier schlägt das Herz nordisch

Mecklenburg

5 Bilder - Vorpommerns Konzertkracher

Mecklenburg

4 Bilder - Die Brücken-Bezwinger

Mecklenburg

3 Bilder - Museums-Chef setzt auf Bildung

Mecklenburg

2 Bilder - Wieder mehr Arbeitslose im Landkreis

Mecklenburg

3 Bilder - Die fünf Leben einer Lady

Mecklenburg

2 Bilder - Ein Reeder steuert den Ruhestand an