Menü
Anmelden
Vorpommern Zarah und Misgajski zeigen das Yin und Yang in der Kunst

Zarah und Misgajski zeigen das Yin und Yang in der Kunst

Mit der Stahl-Schilf-Skulptur, die gleich im Eingangsbereich vor den Ausstellungskojen im Kulturhistorischen Museum steht, ist Misgajski ein Objekt gelungen, das trotz seiner materiellen Schwere etwas luftig-leichtes hat. Fotos (4): Christian Rödel

Miro Zahra lebt seit 1985 im mecklenburgischen Plüschow. In Stralsund zeigt sie unter anderem großflächige, farbintensive Arbeiten.

Ich verfolge schon lange die künstlerische Entwicklung von Bernard Misgajski und habe ihn des Öfteren besucht.“Klaus-Jörg Honnef, Ausstellungsbesucher

Anzeige