Navigation:

Im Zentrum der Beratungen soll ein von der Landesregierung in Auftrag gegebenes Gutachten stehen, das unter anderem die Streichung von 102 Stellen an den beiden Bühnen vorsieht.

Ilona Schmidt benötigt einen elektrischen Rollator und Strom dafür.

Erstes Fußballcamp in Weitenhagen: Mehr als 60 Kinder sind dabei. Jedem winkt eine Medaille.

filmaufnahmen

Greifswalder Freunde der Barockdichterin Sibylla Schwarz drehen einen Film über ihre Rückkehr in die Hansestadt.

Ernste Gesichter während der Debatte in der vollen Greifswalder Stadthalle: Nicolaus Steenken (v.l.) von der Unternehmensberatung Metrum, Theaterintendant Dirk Löschner, Kulturstaatssekretär Sebastian Schröder (SPD) und Stralsunds OB Alexander Badrow (2.v.r.).
Bürgerschaft sieht Pläne des Landes kritisch

Abgeordnete fordern mehr Zeit für Theaterreform

Das Theater Vorpommern soll in Millionenhöhe sparen. Auf einer Sitzung der Bürgerschaften von Greifswald und Stralsund wurde das Gutachten der Unternehmensberatung Metrum öffentlich vorgestellt.

Anzeige
Die Zwerge sind genauso traurig wie Puppenspielerin Josefine Schönbrodt. Schneewittchen wurde vergiftet.

Im Puppenspiel des Theaters Vorpommern hat die böse Königin schlechte Karten und wird an den Nordpol verfrachtet.

Für Kinder der 1500-Einwohner-Gemeinde Weitenhagen, die die Regionalschule in Neuenkirchen besuchen, hält das am 25.

Ein Gruß vom Leuchtturm des Piratenparks: Hotelchef Frank Römer hofft Ende Oktober auf die Eröffnung. Fotos (2): Henrik Nitzsche

Für drei Millionen Euro wird in Trassenheide auf 13 000 Quadratmetern ein Piratenpark gebaut.

Notruf, Apotheken-Notdienst, Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst, Tierärzte-Notdienst, Lebenshilfe - wichtige Ansprechpartner in Greifswald auf einen Blick.

Die Gemeinde Bandelin hat eigene Pläne zum Bau eines neuen Gemeinde- und Kulturzentrums vorerst ad acta gelegt. Das bestätigte gestern Bürgermeisterin Jana von Behren.

Der Wettbewerb um 79 Millionen Euro Fördermittel der EU für Mecklenburg-Vorpommern ist gestartet (die OZ berichtete).

Intendant Dirk Löschner.

Intendant Dirk Löschner spricht sich trotzdem für ein Ende des 20 Jahren bestehenden Haustarifvertrages aus.

Alles andere als hübsch anzusehen: Unkraut und Wildwuchs in den Pflanzenkübeln am Hansering.

Wildwuchs, schiefe Gehwegplatten: Immer mehr Ecken von Greifswald verlottern.

 

Umfrage

Finden Sie das neue "Grypsi"-Kostüm hübsch?
  • Ja
  • Nein
  • Ich weiß nicht.
Anzeige

OSTSEE-ZEITUNG.de 

Anzeige
Anzeige

© OSTSEE-ZEITUNG GmbH & Co. KG, 18055 ROSTOCK, RICHARD-WAGNER-STR. 1a