Navigation:

Die Spüldüsen im neuen Sperrwerk in Greifswald hatten dazu geführt, dass das Flaggschiff die Hansestadt nur bei Hochwasser anlaufen kann.

Eine 37-Jährige entdeckte das blinkende Gerät im Institut für Fennistik und Skandinavistik der Uni Greifswald. Der Tatverdächtige verweigert die Aussage.

Der Greifswalder Boxclub ist in der Kinder- und Jugendarbeit sehr aktiv und engagiert sich auch sozial.
Finanzausschuss stimmt für Haushaltsplan 2015/16: Viele neue Wünsche wurden aufgenommen

Kostenpflichtiger Inhalt Kostenpflichtiger Inhalt Steuererhöhung soll Theater retten

Der CDU-Antrag über 10000 Euro für die Boxer fiel durch; der der Linken über 6200 Euro fürs Falladahaus wurde bewilligt. Der SPD-Wunsch nach mehr Geld für den Musentempel fand eine Mehrheit.

Die Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern passen ihre Strukturen den neuen Kreisen an.

Der Polsterer Andre Ohseloff aus Neuenkirchen bei Greifswald wird heute mit dem Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege geehrt.

Anzeige
Zu klein und zu schadhaft: der Schulkomplex in Behrenhoff. Im Sommer 2016 soll er leergezogen werden.

Der Bildungs- und der Finanzausschuss des Kreistags stimmten der Verlegung zu.

Die Vorsitzende des Fördervereins Marianne von Weber hofft auf viele Käufer der Adventslichtkalender.

Förderverein der Marienkirche hilft damit bei der Sanierung.

Henning Scherf.

Ex-Politiker hält Vortrag in der Universität Greifswald.

In opulenten Kostümen tritt der Theaterchor schon in den Proben für das Stück „Der Bettelstudent“ auf.

Am Sonnabend feiert die Operette „Der Bettelstudent“ Premiere im Theater Greifswald.

Dr. Uwe Kesselring.

Der Chirurg Uwe Kesselring leitet nun das dortige Krankenhaus.

Bald Chef für Jarmen und Loitz: Uwe Seinwill.

Die Sparkasse Vorpommern übernimmt beide Standorte von Demmin.

Die 23 Triebwagen der Bäderbahn werden regelmäßig gereinigt, kontrolliert und gewartet. Die Sicherheit der Fahrgäste hat Vorrang.

Das Verkehrsunternehmen mit Sitz in Heringsdorf drängt stärker ins Busgeschäft.

Doktorandin Anja Bethge vor ihrem Arbeitsmittel, dem Computer. Gemeinsam mit Professor Gero Wedemann hat die 30-Jährige an der Fachhochschule Stralsund für die Entwicklung der Tumor-Software geforscht.

Wissenschaftler der Fachhochschule entwickeln eine spezielle Software, die Ärzten helfen soll, die Ausbreitung von Krebszellen besser zu erkennen.

 
Anzeige
Anzeige

Umfrage

Sind 220 000 Euro für eine Behelfsbrücke in Greifswald gerechtfertigt, die nur wenige Wochen benötigt wird?
  • Ja, denn für Fußgänger und Radfahrer ist die Brücke wichtig.
  • Nein, das Geld wäre an anderer Stelle besser aufgehoben.
  • Ich weiß nicht.

OSTSEE-ZEITUNG.de 

Anzeige

© OSTSEE-ZEITUNG GmbH & Co. KG, 18055 ROSTOCK, RICHARD-WAGNER-STR. 1a