Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald 155 Millionen Altschulden
Vorpommern Greifswald 155 Millionen Altschulden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 24.09.2016

Kreisfinanzdezernent Dietger Wille (CDU) betont, dass der große Schuldenberg der Altkreise Uecker-Randow und Ostvorpommern nicht allein durch Misswirtschaft der Kreise verursacht worden sei, sondern hauptsächlich durch ein strukturelles Defizit. Daher hoffe er auf Hilfe vom Land beim Abbau der Altschulden in Höhe von 155 Millionen Euro.

„Der Betrag ist wie ein Klotz am Bein“, sagt Wille. Seine Strategie: „Wir zeigen dem Land, dass wir unsere Hausaufgaben machen. Im Gegenzug habe ich die berechtigte Erwartung, dass das Land uns hilft.“ Vorpommern-Greifswald habe bereits sehr viel in Sachen Schuldenabbau getan, sagt Wille. „Aber das Vertrauen des Landes fehlt.“ Das wolle er wiederherstellen.

OZ

Mehr zum Thema

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) klagt über die Folgen der Kreisgebietsreform

19.09.2016

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) beklagt Folgen der Kreisgebietsreform

19.09.2016

Box-Weltmeister Jürgen Brähmer aus Schwerin spricht über neue Konzepte im Boxen, den Kampf gegen Cleverly, sein Gym und Heiratspläne.

21.09.2016

In der Lise-Meitner-Straße lässt die WVG Abfall umverteilen – Aus Sicht Betroffener ohne Grund

24.09.2016

Ik schriew jo siet Johr un Dach plattdütsche Verteller, sett mi mit besünnere Vörkamnisse in'n däächlichen un politischen Läben uteenanner un kiek up dat Verhollen von Politiker un Amtslüüd.

24.09.2016

Freunde des gepflegten Frisbees aufgepasst: Heute um 10.30 Uhr wird ein Parcours im Stadtpark zwischen Ostseeviertel und Schönwalde II eröffnet.

24.09.2016
Anzeige