Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald 16 Studenten spielen UNO in New York
Vorpommern Greifswald 16 Studenten spielen UNO in New York
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.03.2017

Als einzige Hochschule aus MV ist die Uni Greifswald von heute an mit einer Delegation bei der weltweit größten Simulation der Vereinten Nationen in New York vertreten. Beim Nachstellen der UN-Vollversammlung repräsentieren 16 Studenten den Karibikstaat Jamaika. „Wir gehören zu mehr als 5000 Studenten aus über 40 Staaten, die fünf Tage lang die Arbeit der UNO nachempfinden“, verdeutlicht der Jurastudent Nico Weichsel, Teilnehmer und Vorsitzender des Vereins „Greifswald Model United Nations“. Jede der Delegationen aus aller Welt übernehme die Rolle eines der 193 Mitgliedsstaaten der UN-Vollversammlung und debattiere mit den anderen über aktuelle Herausforderungen der Weltpolitik. „Themen sind in diesem Jahr unter anderem die Gleichberechtigung von Frauen und die nukleare Abrüstung in der Welt“, erklärt Weichsel. In den Sitzungen müsse man aus der Perspektive des Landes denken, das man vertritt, und gemeinsam mit anderen Ländern Resolutionen erarbeiten und möglichst auch durchsetzen.

In Vorbereitung auf die Simulationen hatten sich die Greifswalder Studenten – angehende Politikwissenschaftler, Juristen, Psychologen und Sprachwissenschaftler – mit den politischen Positionen des Staates Jamaika beschäftigt und sich in die Spielregeln der großen Diplomatie – wie diplomatische Gepflogenheiten, Redezeiten und das typische Vokabular – eingearbeitet. Auch ein Besuch der jamaikanischen Botschaft in Berlin stand auf dem Programm. Der Lerneffekt sei enorm, sagt Weichsel, der zum vierten Mal an der UN-Simulation teilnimmt. Vorlesungen und Seminare in der Hochschule könnten diese Erfahrung nicht vermitteln.

OZ

Mehr zum Thema

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

16.03.2017

Welche Rolle spielen das Rauchen, starker Alkoholkonsum und Übergewicht bei der Entstehung von Darmkrebs? Welche besondere Art der Vorsorge ist nötig, wenn Krebsfälle in der Familie auftraten? In welchen Abständen sind Vorsorgekoloskopien sinnvoll?

17.03.2017

Wichtiger als der Hochschul-Name sei ein friedliches Miteinander, sagen sie

17.03.2017

Debatte um den Namenspatron der Universität hält unter den OZ-Lesern an

18.03.2017

In een Gedicht von Albrecht Haushofer (1903 – 1945) warden gägensätzliche Verhollenswiesen verdüdlicht. So as „den ersten reut viellicht, was er getan, den zweiten höchstens, was er unterließ“ ...

18.03.2017

Redaktions-Telefon: 03 834 / 793 687, Fax: - 684 E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: ...

18.03.2017
Anzeige