Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
20 Jahre Geschlechterforschung

Greifswald 20 Jahre Geschlechterforschung

Zwei Ministerinnen feierten mit / Zentrum hat schwere Zeiten hinter sich

Greifswald. . Mit einem Festakt hat die Universität Greifswald gestern den 20. Geburtstag der Geschlechterforschung an der Hochschule gefeiert. Dass Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Landessozialministerin Stefanie Drese (beide SPD) zur Veranstaltung kamen, zeigt die Bedeutung, die dieser Forschung überregional beigemessen wird.

Dreses Haus fördert das Interdisziplinäre Zentrum für Geschlechterforschung (IZfG).

Gegründet worden war es am 19. November 1996 als Interdisziplinäres Zentrum für Frauen und Geschlechterforschung. Es war die erste Einrichtung dieser Art in den neuen Bundesländern. Wissenschaftler und Studenten verschiedener Fächer, die an Genderforschung interessiert sind, halten seitdem Ringvorlesungen zu Geschlechterfragen, organisieren Tagungen und Vorträge, schreiben Veröffentlichungen.

Eine feste und dauerhafte Struktur mit mehreren festen Stellen bekam das IZFG trotz vieler Empfehlungen nicht. Vor sechs Jahren geriet das Zentrum dann in schwere See: Die Philosophische Fakultät kündigte an, die halbe Mitarbeiterstelle 2011 nicht mehr zu finanzieren. Diese Krise wurde mit Unterstützung des Rektorates aber überwunden. Im Jahr 2013 erfolgte die Berufung von Eva Blome als Juniorprofessorin für Gender Studies für sechs Jahre. Forschungsergebnisse des Zentrums werden heute ab 11 Uhr im Krupp-Kolleg vorgestellt, beim Kolloquium „Gender im Fokus“. eob

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg
Schönberger Büromöbel stehen auch in Nordamerika.

Mitarbeiter schieben Überstunden / Lkw-Fahrer dringend gesucht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.