Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald 20 Jahre Geschlechterforschung
Vorpommern Greifswald 20 Jahre Geschlechterforschung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 18.11.2016

. Mit einem Festakt hat die Universität Greifswald gestern den 20. Geburtstag der Geschlechterforschung an der Hochschule gefeiert. Dass Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Landessozialministerin Stefanie Drese (beide SPD) zur Veranstaltung kamen, zeigt die Bedeutung, die dieser Forschung überregional beigemessen wird.

Dreses Haus fördert das Interdisziplinäre Zentrum für Geschlechterforschung (IZfG).

Gegründet worden war es am 19. November 1996 als Interdisziplinäres Zentrum für Frauen und Geschlechterforschung. Es war die erste Einrichtung dieser Art in den neuen Bundesländern. Wissenschaftler und Studenten verschiedener Fächer, die an Genderforschung interessiert sind, halten seitdem Ringvorlesungen zu Geschlechterfragen, organisieren Tagungen und Vorträge, schreiben Veröffentlichungen.

Eine feste und dauerhafte Struktur mit mehreren festen Stellen bekam das IZFG trotz vieler Empfehlungen nicht. Vor sechs Jahren geriet das Zentrum dann in schwere See: Die Philosophische Fakultät kündigte an, die halbe Mitarbeiterstelle 2011 nicht mehr zu finanzieren. Diese Krise wurde mit Unterstützung des Rektorates aber überwunden. Im Jahr 2013 erfolgte die Berufung von Eva Blome als Juniorprofessorin für Gender Studies für sechs Jahre. Forschungsergebnisse des Zentrums werden heute ab 11 Uhr im Krupp-Kolleg vorgestellt, beim Kolloquium „Gender im Fokus“. eob

OZ

Mehr zum Thema

Mitarbeiter schieben Überstunden / Lkw-Fahrer dringend gesucht

14.11.2016

Francis Rossi über den späten neuen Sound von Status Quo und den Bandausstieg von Rick Parfitt

16.11.2016

Moderiert wird die 22. Gala am Sonnabend von Andreas von Thien, Sport- nachrichten-Chef bei RTL und n-tv.

17.11.2016

. Die in Stralsund ansässige Firma Bio am Sund bereitet die Produktion von eigenen Bio-Erzeugnissen vor und baut dazu eine Betriebsstätte in Greifswald auf.

18.11.2016

Zentrale Ergebnisse sind längere Betreuung zu Hause, mehr Lebensqualität, Entlastung der Familie

18.11.2016

Greifswald. Im Rahmen der Konzertreihe „Greifswalder November“ findet am Sonnabend um 19 Uhr im Dom St. Nikolai ein chorsinfonisches Konzert statt.

18.11.2016
Anzeige