Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald 4:4 beim Testspiel in Wolgast
Vorpommern Greifswald 4:4 beim Testspiel in Wolgast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.07.2016
SG-Kicker Raik Oberländer (blau) versucht den Ball zu erobern. Quelle: Ronald Krumbholz

. Nicht spektakulär, aber sehenswert: Acht Tore bekamen die Zuschauer im ersten Testspiel des FC Rot-Weiß Wolgast und der SG Karlsburg/Züssow geboten. Dennoch zeigten sich bei beiden Teams Nachlässigkeiten, Fehler und fehlende Kräfte. So trennten sich beide Mannschaften am Ende mit 4:4. SG-Türhüter Marco Schmidt äußerte sich nach dem Spiel: „Wir haben gemerkt, woran wir in der Vorbereitung noch weiter arbeiten müssen. Trotz der vielen kleinen Fehler bei beiden Mannschaften war es aber eine gute Einheit für uns und ein spannendes Spiel.“

Das war ein spannendes Spiel. Dennoch müssen wir uns bis zum Saisonbeginn noch steigern.“E. Hübner, SG-Trainer

Beide Teams starteten vorsichtig in die Partie und belauerten sich regelrecht, so dass es beim Mittelfeldgeplänkel weitestgehend blieb. Nach zehn Minuten konnte die SG dann mittels eines langen Balles von Stark auf Seehausen den Abwehrriegel des FC das erste Mal nennenswert aushebeln. Anstatt vor Zimmermann selbst den Abschluss zu suchen, will dieser aber nochmal quer legen, allerdings zu ungenau. Die Partie wurde nun etwas munterer, denn auch die Wolgaster kamen zu ihrer ersten guten Möglichkeit als Zok geschickt wurde, doch der FC-Stürmer kickte den Ball über das SG-Gehäuse. Nachdem Löwe an Zimmermann scheiterte (14. Min), schlief das Spiel wieder ein. Beiden Teams schienen noch die letzten Trainingseinheiten in den Knochen zu stecken, denn das Spiel verlief zunehmend träge.

Kurz vor Ende der ersten Hälfte kam dann noch einmal Bewegung in die Partie, als Löwe an der Strafraumgrenze angespielt wurde, der auf Seehausen passte, welcher den Ball an Zimmermann vorbei zum 1:0 schob. Der FC brauchte etwas länger mit seiner Antwort: In der 55. Minute schob Künnemann zum 1:1 ein. In der zweiten Hälfte verwandelte SGler Bischoff einen Strafstoß zur erneuten Führung (2:1) in der 61. Minute. Doch die Gastgeber schlugen wenig später erneut zu: Erst ein langer Ball auf die entblößte linke Abwehrseite, dann flottes Kurzpassspiel im Strafraum über mehrere Stationen zu FC-Kapitän Kohr, der zum 2:2 einschob (65.min). Wenige Minuten später setzten die FC-Kicker noch einen drauf: Bischoff verlor den Ball in der eigenen Hälfte, sodass die Wolgaster in Überzahl Richtung SG-Gehäuse unterwegs waren. Der finale Rettungsversuch Ron Oberländers landet dann im eigenen Netz (2:3). In der 82. Minute sollte sich das Blatt noch einmal wenden, als SGler Löwe den Ball zum 3:3 einhämmerte. Doch dem war noch nicht genug: Nur 30 Sekunden, nachdem SG-Kicker Bischoff zur Führung eingenetzt hatte (4:3), landete der Ball auch schon durch den Wolgaster Spieler Kohr im SG-Gehäuse.

Damit endete die Partie schließlich 4:4. SG-Trainer E. Hübner äußerte sich nach dem Spiel: „Es hat heute noch nicht alles geklappt, was allerdings auch teilweise der kräftezehrenden Vorbereitung geschuldet ist. Wir müssen uns bis Saisonbeginn noch steigern.“In der kommenden Woche erwartet die SG den Grimmener SV.

Andreas Bruger

Mehr zum Thema

Ex-Fußballstar kickte mit den E-Junioren des Empor Sassnitz / Heute ist er in Baabe zu Gast

14.07.2016

Das Team will heute im Testspiel gegen den Lokalkonkurrenten FSV Blau-Weiß ran

15.07.2016

Spannende Spiele und Turniere – der Grimmener SV feiert morgen sein Vereinsfest

15.07.2016

Mit einem festlichen Konzert unter dem Titel „In dir ist Freude“ gastieren der Solotrompeter und Hochschulprofessor Uwe Komischke und der Konzertorganist Thorsten ...

19.07.2016

Ilonka Lischefsky kann mit ihrem nach ihren Vorstellungen gestalteten Getränkewagen 2017 am Museumshafen stehen. Aber zunächst nur für ein Jahr. Das stellt Stadtsprecherin Andrea Reimann klar.

19.07.2016

Beim SV Traktor Kirchdorf konnten mehrere Teams vordere Plätze erreichen

19.07.2016
Anzeige