Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
400 Meter Asphalt für holprige Radstraße

Greifswald 400 Meter Asphalt für holprige Radstraße

Die Radfahrer, die auf der Fahrradstraße zwischen Elisenhain und Altstadt unterwegs sind, können auf bessere Straßenbedingungen in der Robert-Blum-Straße hoffen, informiert die Stadt.

Greifswald. Die Radfahrer, die auf der Fahrradstraße zwischen Elisenhain und Altstadt unterwegs sind, können auf bessere Straßenbedingungen in der Robert-Blum-Straße hoffen, informiert die Stadt. Sie müssten bald nicht mehr auf den Gehweg ausweichen, was sehr gefährlich sei, so der OB. Die holprige Blumstraße ist seit Jahren ein Thema in der Stadt, die Asphaltierung Teil des Radwegeplans. Ihr schlechter Zustand gilt als ein Grund, dass viele Radfahrer lieber die Anklamer Straße als die Fahrradstraße nutzen.

 

OZ-Bild

Die Robert-Blum-Straße bekommt eine Asphaltdecke.

Quelle: eob

Jetzt haben die Arbeiten begonnen. Auf dem Platz vor dem Theater sind die Bauarbeiter aktiv. Das Kopfsteinpflaster kommt weg, dafür erhält die Straße eine Asphaltdecke. Laut Stadtsprecherin Andrea Reimann handelt es sich um die Vorbereitung der eigentlichen Arbeiten. Am Theater werde zunächst ein Bord gesetzt, um den Übergang zwischen Pflaster und Asphalt zu erleichtern. Ab der kommenden Woche würden die Pflastersteine aufgenommen, die Straße abgefräst und eine neue Asphaltdecke aufgebracht. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 65000 Euro.

Der neue Belag werde auf einer Strecke von rund 400 Metern zwischen dem Wendehammer der Blumstraße an der Europakreuzung und dem Übergang zur Rudolf-Petershagen-Allee aufgebracht. Diese Stellenverbesserung ist noch nicht die endgültige Lösung. Nach der Sanierung des Theaters soll die Robert-Blum-Straße grundhaft ausgebaut werden. Die ebenfalls bereits beschlossene Instandsetzung der löchrigen Asphaltdecke der Rudolf-Petershagen-Allee erfolgt voraussichtlich im Herbst. Die erste Greifswalder Fahrradstraße war 2009 mit einem Radkorso eröffnet worden. Auf der Fahrradstraße haben Radfahrer Vorrang. Sie dürfen nebeneinander fahren. Autos sind ihnen untergeordnet. Dies soll einerseits helfen, das Radfahren in Greifswald sicherer zu machen. Andererseits sollen mehr Einwohner dazu bewegt werden, vom Auto aufs Fahrrad umzusteigen. eob

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.