Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
50 000 Gäste beim Fischerfest erwartet

50 000 Gäste beim Fischerfest erwartet

Leinen los! Heute Abend steigt die Eröffnungsparty mit der Kultband „City“ / Mehr Programm auf einen Blick

Voriger Artikel
Kahlschlag in Eldena - Ermittlungen ergebnislos
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Greifswald. Ins Fischerdörfchen Wieck zieht wieder der Rummel ein: Von heute, 15 Uhr, bis Sonntagabend steigt hier das größte Volksfest Vorpommerns, das Fischerfest Gaffelrigg mit Eröffnungsparty, Schiffsparade, Rummel, Sportwettkämpfen, Feuerwerk, Livemusik, Disco und mehr... 50000 Gäste werden erwartet. Ein paar Tipps aus dem Programm:

Eröffnungsparty mit „City“

Heute ab 15 Uhr ist der Rummel in Wieck eröffnet, Musik läuft, die Karussells drehen sich.... Um 20 Uhr lässt Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) zur offiziellen Eröffnung auf der Bühne im Strandbad die Schiffsglocke erklingen. Ab 21 Uhr spielt hier die DDR-Kultband City. Ihr Motto: „Für immer jung“ – 40 Jahre City. Auch auf anderen Bühnen und an den anderen Fischerfesttagen gibt’s Live- und auch Discomusik.

Einmal über den Ryck hangeln

Am Sonnabend von 10 bis 11:30 Uhr wird neben der Wiecker Brücke ein rund 30 Meter langes, dickes Seil über den Ryck gespannt. An ihm gilt es den Fluss zu überqueren. Wer mitmachen will, kann sich ab 9 Uhr vor Ort anmelden. Lange Hosen und Handschuhe sind zu empfehlen!

Parade der Traditionsschiffe

Fast 50 Traditionsschiffe segeln am Sonnabend Mittag in einer Parade auf den Greifswalder Bodden hinaus, darunter Zeesenboote und Haikutter. Ab 12.30 Uhr passieren sie die Wiecker Brücke und werden dort vorgestellt, gegen 17 Uhr kommen sie zurück. Greifswalds Dreimaster „Greif“ stößt wegen seiner Fahrtiefe erst hinter dem Sperrwerk dazu, von Ladebow aus.

Gäste an Bord willkommen

Am heutigen Freitag um 9.30 Uhr bricht die „Greif“ zu einem Tagestörn auf (75 Euro), ebenso am Sonntag von 9.30 Uhr. Die Rückkehr wird für 15.30 Uhr erwartet. Buchung über das Reisebüro Atlantis, ☎ 03834 8553 39. Auch die „Jan Huygen“ und einige andere Schiffe nehmen Gäste an Bord. Bitte an den Liegeplätzen im Museumshafen nach Angeboten erkundigen.

Auf die Plätze, fertig, kraulen!

Am Sonntag um 11:30 Uhr stürzen sich die Boddenschwimmer in Ludwigsburg ins Wasser. 2600 Meter müssen sie bis zur Südmole im Wiecker Hafen zurücklegen, die Schnellsten werden gegen 12 Uhr dort erwartet. Kinder ab 7 Jahren messen sich ab 14 Uhr auf 100- und 200-Meter-Strecken.

Feuerwerk und Ryck in Flammen

Am Sonnabend, 22.45 Uhr, heißt es: Kopf in den Nacken. Ein Höhenfeuerwerk soll über der Nordmole am Utkiek funkeln. Am Abschlussabend des Fischerfestes, Sonntag um 22.30 Uhr,wird die Licht- und Feuershow „Ryck in Flammen“ dann magische Lichter aufs Wasser malen. Engelsgleiche Wesen sollen zu Musik durch die Nacht gleiten. Die Zugbrücke und vier Traditionsschiffe dienen als Bühne.

So geht’s hin und zurück

Das Auto bitte zu Hause lassen! Alle üblichen Parkplätze in Eldena sind während des Festes gesperrt.

Dampfzüge rauschen am Freitag vom Hauptbahnhof 14.45 Uhr zum Museumshafen, von dort 15:05 Uhr weiter nach Ladebow (nicht, wie in der gestrigen Ausgabe angekündigt ab 14.30 Uhr!).

Um 15.40 Uhr geht’s zurück. Weitere Züge ab dem Greifswalder Bahnhof über den Museumshafen starten Freitag um 16.45 Uhr, 18.45 Uhr und 20.45 Uhr, Sonnabend und Sonntag um 9.45 Uhr, 11.50 Uhr, 13.50 Uhr, 16.45 Uhr, 18.45 Uhr und 20.45 Uhr. Immer 20 Minuten nach Ankunft in Ladebow geht’s zurück.

Die Busse der Linien 2 und 3 sind als Shuttlebusse unterwegs. Wer ein Ticket für’s Fischerfest löst (3 Euro), darf sie umsonst nutzen. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Linie 2 fährt Freitagnacht bis 2:10 Uhr, Samstagnacht bis 3:40 Uhr, Sonntag bis 23:55 Uhr. Die letzte Linie 3 startet Freitagnacht um 2:20 Uhr, Samstagnacht um 3:40 Uhr (nur bis Südbahnhof), Sonntag um 23:43 Uhr.

Schiffstaxis verkehren nicht.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Die Deutschen sind so ängstlich wie seit Jahren nicht mehr. Ganz aus der Luft gegriffen sind ihre Befürchtungen allerdings nicht - sie sind wie ein Spiegel der Nachrichtenwelt.

mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.