Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
5000 sahen „Mensch Mikrobe“

Greifswald 5000 sahen „Mensch Mikrobe“

Die Sonderausstellung „Mensch Mikrobe“ im Greifswalder Krupp-Wissenschaftskolleg ist nach Einschätzung der Universität Greifswald auf ungewöhnlich großes Interesse gestoßen.

Greifswald. Insgesamt haben 5 152 Besucher, darunter 69 Schulklassen, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Robert Koch-Institut erstellte Ausstellung besichtigt.

Die Schau stellt unter anderem die wichtigsten Seuchen der Menschheitsgeschichte vor. Greifswalder Institute steuerten zusätzliche Infotafeln über das Wirken und das Erbe des Virologen Friedrich Loeffler bei. Bislang haben rund 85 000 Besucher die Wanderausstellung an elf Standorten in Deutschland gesehen. Ab dem 12. April wird sie in Wien gezeigt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.