Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald 90 Jahre und kein bisschen müde
Vorpommern Greifswald 90 Jahre und kein bisschen müde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 11.10.2018
Erwin Kohrt wurde am 26.9.2018 90 Jahre alt. Hier sitzt er auf seinem Rad im „Sinus“ in Greifswald. Dreimal pro Woche trainert er dort. Quelle: Christopher Gottschalk
Greifswald

Zwei Stunden auf dem Rad trainieren, die Leute um sich herum mit seiner guten Laune und lockeren Sprüchen zum Lachen bringen und mit Studentinnen schäkern: ein normales Programm für Erwin Kohrt. An anderen Tagen spielt er Tischtennis und kegelt. Das Besondere? Der Mann ist mittlerweile 90 Jahre alt und damit wohl einer der fittesten Rentner Greifswalds.

Passenderweise hatten sein Trainer Mike Volkert und seine Tochter ein Trainingsrad im „Sinus“ mit Ballons, einem Schild mit Glückwünschen und Energieriegeln geschmückt, um Kohrt zu seinem 90. Geburtstag Ende September zu gratulieren. „Er ist ein Wunder“, sagt Mike Volkert. „Er gehört zu den Fittesten im Studio und ist so gut in Form, dass man es nicht glauben mag. Eigentlich müsste er uns allen mal seine Geburtsurkunde zeigen“, flachst Volkert. „Meine Lebenseinstellung ist schon immer Bewegung gewesen“, sagt Erwin Kohrt. „Nach dem Sport darf ich dann noch zu Hause weitermachen. Putzen, Saugen und so weiter“, scherzt er und lacht.

Im Fitness- und Rehabilitationszentrum „Sinus“ ist er eines von mehr als 1000 Mitgliedern. Sie zahlen entweder 68 oder 43 Euro im Monat – Senioren und Studenten bekommen einen Rabatt. Für jeden wird ein individueller Trainingsplan erstellt. Aquatraining, Ausdauer- und Krafteinheiten sowie Gymnastik und eine Sauna sind beispielsweise im Angebot.

Erwin Kohrt ist dort nicht der Älteste – es gibt noch einen 96-Jährigen – aber dennoch ein Paradebeispiel dafür, wie man im Alter glücklich und fit sein kann. Geboren wurde er 1928 im damaligen Dölitz (heute polnisch Dolice) in der Nähe von Arnswalde (heute: Choszczno) in Pommern, lebte aber fast sein gesamtes Leben über in Loitz. „Ich bin heute in der Lage, mein gesamtes Leben ab meiner Jugend aufzugliedern“, sagt er und erzählt, dass er mit 15 zum Kriegsdienst in die Marine musste. Danach folgten Gefangenschaft und zweieinhalb Jahre Tätigkeit auf einem Bauernhof, Ausbildung zum Maschinenschlosser in Loitz, Lehrerstudium in Chemnitz, Rente mit 62 Jahren. „Seine besten Eigenschaften sind seine Freundlichkeit und sein Optimismus“, sagt seine Tochter Heike Stein, die ihre Erziehung zwar als streng, aber behütet beschreibt. „Mein Vater ist mein Ein und Alles.“Heute zählt Kohrt zu den Hunderten Senioren, die in Greifswald verschiedene Sportangebote wahrnehmen, über sie Kontakte finden und sich auch geistig fit halten. „Mich freut, dass ich noch gesund bin und für voll genommen werde. In meinem Alter ist das ja häufig nicht mehr der Fall“, sagt Kohrt.

Wer wie Erwin Kohrt fit bleiben möchte, der kann beispielsweise auch im „Bürgerhafen“ Kurse belegen. „,Fit im Alter’ sind leichte Bewegungsübungen vom Kreisen der Fingergelenke bis zu Ganzkörperübungen auf einem moderaten Niveau“, sagt Bürgerhafen-Koordinatorin Friederike Güldemann. Es ist kostenlos, eine Anmeldung braucht man nicht. Der Termin ist jeden Donnerstag um 11 Uhr in der Martin-Luther-Straße 10. Auch Wandern und Walken sind im Angebot, Informationen gibt es unter 03834-7775611. Eine weitere Anlaufstelle ist der Rehabilitationssportverein mit insgesamt 763 Mitgliedern, der Wassergymnastik, Herzsport und Gesundheitssport anbietet. Interessierte können jeweils Montag von 8 bis 11 Uhr und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr zu einem Beratungsgespräch in die Pappelallee 1 gehen. Im Boddenhus im Karl-Liebknecht-Ring 1 werden beispielsweise „Balance 50+“ oder Wirbelsäulengymnastik angeboten. Mitglieder der Volkssolidarität zahlen zehn Prozent weniger für die Kurse. Anmeldungen werden unter 03834-85320 entgegengenommen.

Doch der Sport allein sorgt noch nicht für Glück im Alter, wie eine Langzeitstudie der amerikanischen Harvard-Universität zeigt, die seit 1938 Probanden befragt. Gute Freunde und eine glückliche Beziehung sind entscheidend, wie auch Erwin Kohrt meint: „Die größte Freude macht mir meine rücksichtsvolle Frau und dass meine Kinder in jeder Form zu mir stehen. Mit Freunden und Bekannten habe ich nie große Huddeleien gehabt.“ Die nächste große Feier wartet 2019: Dann feiert das Ehepaar Kohrt seine Diamentene Hochzeit.

Christopher Gottschalk

Greifswalder Entsorgungsgesellschaft (GEG) verschmilzt mit Mitbewerber Remondis

11.10.2018

Impfaktion im Greifswalder Rathaus lockte viele Menschen an.

11.10.2018

Greifswalder haben gute Erinnerungen an jüngste Duelle gegen den Ligakontrahenten. Gäste wollen sich vor Niederlage aus der Vorwoche revanchieren.

11.10.2018