Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Ältere testen elektronische Hilfsmittel
Vorpommern Greifswald Ältere testen elektronische Hilfsmittel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.04.2016

Nutzen und Akzeptanz von neuen elektronischen Hilfsmitteln untersuchen derzeit Senioren in 20 Greifswalder Privathaushalten. Wie die AOK Nordost mitteilte, testen Versicherte der Krankenkasse in dem Forschungsvorhaben „Alterssichere Wohnung“ sechs Monate lang die verschiedenen Teile eines „intelligenten Hilfesystems“.

Das System funktioniere durch das Zusammenspiel einer Hauszentrale mit Sensoren und einem Service-Portal. So kann die Hauszentrale an die Einnahme von Medikamenten erinnern, wenn die Medikamentenbox nicht geöffnet wurde. Oder sie kann den Herd automatisch abschalten, wenn dies erforderlich sein sollte. Im Service-Portal kann eingestellt werden, wer wann worüber informiert werden soll.

Ziel sei es, mehr Sicherheit und Schutz für die Bewohner und deren Angehörige zu bieten, hieß es. Der demografische Wandel stelle für die Gesellschaft eine enorme Herausforderung dar. Gerade im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern sei dies besonders bedeutsam. Die Bewohner des Landkreises Vorpommern-Greifswald gehören mit einem Durchschnittsalter von 47,5 Jahren zu den Ältesten in Deutschland.

OZ

Am Donnerstag wird die Mehrzweckhalle im Schönwalde-Center fast aus den Nähten platzen. 60 Mannschaften haben sich für das Greifswalder Turnier im Rahmen der Fairplay-Soccer-Tour 2016 angemeldet.

19.04.2016

Greifswalder Wissenschaftler überzeugen auf dem Deutschen Anästhesiekongress in Leipzig

19.04.2016

Der Greifswalder SV 98 verliert gegen den BSC 95 Schwerin / Da Grimmen nicht antrat, steht der GSV im Endspiel

19.04.2016
Anzeige