Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Alles beim Alten: Pachten für Kleingärten steigen nicht

Greifswald Alles beim Alten: Pachten für Kleingärten steigen nicht

Peter Multhauf (Linke) und die CDU hatten sich gegen eine Erhöhung der Pachten in Kleingärten stark gemacht. Statt im nicht öffentlichen Teil des Hauptausschusses gab es am Donnerstagabend nun eine Abstimmung im öffentlichen Teil der Bürgerschaft.

Voriger Artikel
Minister will Vereine treffen
Nächster Artikel
Planzenabfälle dürfen nicht verbrannt werden

Erfolgreiche Ernte im Kleingarten. Freude darüber, dass die Pachten nun doch nicht steigen.

Quelle: P.Binder

Greifswald. Die Pachten für Kleingärten in Greifswald steigen nicht. Das hat die Bürgerschaft am Donnerstagabend beschlossen. 

Im ersten Schritt erklärten die Bürgerschaftsmitglieder die Pachterhöhung für ungültig, die der Hauptausschuss im Mai beschlossen hatte. Demnach hätten die Gebühren ab dem kommenden Jahr um 25 Prozent steigen sollen, in fünf Jahren dann um weitere 25 Prozent. Diese Preissteigerung ist nun vom Tisch. 

Gescheitert ist auch der Antrag der Linksfraktion auf eine moderatere Erhöhung der Kosten um 25 Prozent, festgeschrieben auf zehn Jahre.

Stattdessen gab es eine Mehrheit für die Vorlage der SPD, dass es bei der alten Pacht bleibe, bis eine Kleingartenkonzeption entwickelt wurde. Auch danach solle es eine Pachterhöhung lediglich im Einvernehmen mit dem Kreisverband der Gartenfreunde Greifswald liegen.

Zum Verband gehören mehr 3700 Kleingärten in Greifswald. Ihm ist wichtig, dass es künftig eine Rückvergütung in Höhe von fünf Prozent an den Verein gibt, damit dieser Verkehrssicherungspflichten oder Ausbesserungen an Zuwegungen aus den Mitteln zahlen kann. Auch die Entsorgung von Grünschnitt, die seit diesem Jahr kostenpflichtig ist, könnte erstmals über diese Rückvergütung bezahlt werden. CDU-Fraktionschef Axel Hochschild schlägt vor, dem Verband die geforderte Summe zunächst aus dem städtischen Haushalt zur Verfügung zu stellen. „Wir unterstützen andere gemeinnützige Vereine auch. Die Kleingärtner bekommen bislang gar nichts“, sagt Hochschild.

Peter Multhauf (Linke) und die CDU-Fraktion hatten sich seit Mai gegen die Pachterhöhung stark gemacht. Auf ihre Initiative wurde bewirkt, dass sich die Bürgerschaft erneut mit dem Thema befasst.

Katharina Degrassi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemünde
Auftakt der Gartentischgespräche mit Maria Julius (v.r.), Doreen Dühring, Uta Bach, Ulrich Chill, Ondra Kitzerow, Christian Seifert.

Viele Ideen bei erstem Gartentischgespräch für neues Entwicklungskonzept

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.