Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Angriff mit zerschlagener Bierflasche
Vorpommern Greifswald Angriff mit zerschlagener Bierflasche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 04.02.2018
Die Polizei ermittelt wegen einer Schlägerei. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Greifswald

Am Sonntagmorgen kam es zwischen wahrscheinlich zehn alkoholisierten Personen zum Streit in der Greifswalder Innenstadt.  Tatort war die Fleischerstraße im Bereich zwischen Domstraße und Markt. Die Polizei wurde 8.50 Uhr informiert.

Nach den bisherigen Ermittlungen waren etwa sieben deutsche Männern und drei eritreische Asylbewerber aneinander geraten. Hierbei wurden die drei Asylbewerber im Alter von 32, 36 und 39 Jahren von einem 24-jährigen deutschen Staatsangehörigen mit einer zerschlagenen Bierflasche angegriffen, so die Polizei.

Diesen Angriff konnten demnach die Afrikaner abwehren. In der Folge kam es zu mehreren Schlägen aus der Gruppe der sieben Personen heraus in Richtung der anderen drei, heißt es weiter.

Während des Streits zog sich der  24-jährige Tatverdächtige eine Verletzung an der Hand zu. Die drei Eritreer erlitten teilweise leichte Verletzungen.

 Die Beteiligten waren schon vor Eintreffen der Einsatzkräfte auseinander gegangen. Die  Polizei konnte aber Geschädigte, Zeugen und Tatverdächtige finden.

 Der Kriminaldauerdienst des Kriminalkommissariats Anklam hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Darüber hinaus ist die Ermittlung der Motive Gegenstand anstehender Vernehmungen.

 Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Ereignis gemacht haben, sich an das Polizeihauptrevier in Greifswald unter 03834/540-224, jede andere Polizeidienststelle oder an die Internetwache unter www.polizeimv.net.de zu wenden.

Oberdörfer Eckhard

Greifswald Das kann Deutschland der Welt schenken - In fünf Jahren die Moore der Welt kartieren

Ein Konsortium mit Greifswalder Beteiligung hat den mit einer Million Dollar dotierten indonesischen Moorpreis gewonnen. Die Gewinner haben auf Kalimantan bewiesen, dass man schnell und effektiv Moore vermessen kann. Das verheißt Hoffnung.

05.02.2018

1990 hat der Holzfachhandel in Stresow-Siedlung klein angefangen, mittlerweile bietet Schmidt & Thürmer 120 Menschen Arbeit.Jetzt wurden am Stammsitz zwei große Produktionsstätten neu eröffnet.

05.02.2018

Das Land investiert auch in diesem Jahr viele Millionen Euro in die Bauten der Universität Greifswald. Etwa 20 Millionen Euro kostet allein die neue Notaufnahme. Der Keller ist bereits in Betrieb.

03.02.2018
Anzeige