Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Anklamer bis 13. November dicht

Greifswald Anklamer bis 13. November dicht

Nach Rohrbruch kommen Bauarbeiten gut voran

Greifswald. Die Anklamer Straße wird voraussichtlich noch bis zum 13. November für den Fahrzeugverkehr gesperrt bleiben. Im Abschnitt zwischen der Brinkstraße und der Johann-Stelling-Straße werden derzeit die Folgen eines massiven Wasserrohrbruchs am 20. Oktober beseitigt. Dabei liefen etwa 1200 Kubikmeter Wasser aus und unterspülten die Fahrbahn.

Für das dortige Autohaus und die ansässigen Ärzte wurde eine provisorische Zufahrt über das Gelände des Autohändlers eingerichtet, wie die Stadtwerke Greifswald mitteilen. Aufgrund des von vielen Bauleuten geplanten langen Wochenendes und der Einhaltung der Erholungszeiten infolge des Schichtbetriebes werden die Arbeiten erst am 1. November fortgesetzt. Bisher seien die Arbeiten gut vorangekommen.

Aufgrund der Einschätzung der Sachverständigen müssen etwa 650 Quadratmeter Asphaltoberfläche mit Straßenunterbau erneuert werden. Der Bodenaushub ist weitestgehend abgeschlossen und die Arbeiten zum Bodeneinbau von Frostschutzschicht und Schottertragschicht haben begonnen. Zwei Teams haben mit je einem Bagger an beiden Seiten gearbeitet. Der Netzbetrieb der Stadtwerke hat dabei die freigelegten Hausanschlussleitungen erneuert und so die erst später geplante Sanierung vorgezogen. Ab 9. November sind die Asphaltarbeiten geplant.

Die Stadtwerke bitten um Nachsicht für die zeitweilig lärmintensiven und andauernden Arbeiten in der Anklamer Straße. Auch für längere und unbequeme Wege durch die Baustelle bittet das Unternehmen bei allen Betroffenen um Verständnis. Infolge des Rohrbruchs kam es im Leitungsnetz zu Trübungen des Trinkwassers und schwankendem Wasserdruck. Laut den Stadtwerken ist beides unbedenklich.

Sprecherin Steffi Borkmann rät: „Lassen Sie kurz das Wasser ablaufen.“

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
In der Wolgaster Straße in Greifswald werden mehrere Straßenabschnitte saniert.

Die wichtigsten beiden Hauptstraßen in Greifswald sind gleichzeitig teilgesperrt. Kraftfahrer brauchen vor allem Nerven, Gelassenheit – und mehr Zeit.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.