Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Anlieger sind für Räumung mit verantwortlich
Vorpommern Greifswald Anlieger sind für Räumung mit verantwortlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.01.2017

Für verkehrsberuhigte Straßen und Anliegerstraßen sind die Anwohner und Eigentümer selbst verantwortlich. Sie müssen die Straße jeweils bis zur Fahrbahnmitte räumen. Außerdem sind die Eigentümer in der Pflicht, wenn ihr Grundstück an Gehwege und gemeinsame Geh- und Radwege grenzt. Reine Radwege werden durch den städtischen Bauhof beräumt.

Der Schnee darf nicht auf die Straße geschoben werden, sondern muss auf den Grundstücken der Anlieger gelagert werden. Zum Streuen dürfen nur abstumpfende Mittel wie Sand, Kies und Split benutzt werden, Salz oder Asche sind nicht erlaubt. Die Stadt kündigt entsprechende Kontrollen an. Wer seinen Pflichten nicht nachkommt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Näheres regelt die Straßenreinigungssatzung, die auf der Internetseite der Stadt einsehbar ist. Dort steht unter anderem, dass Gehwege in ihrer Breite von mindestens 1, 50 Meter vom Schnee freizuhalten sind. Geräumt werden muss „in der Zeit von 8 bis 20 Uhr unverzüglich nach beendetem Schneefall“. Sollte es nach 20 Uhr schneien, muss bis spätestens um 8 Uhr alles beseitigt werden. Dasselbe gilt für Glätte. Schnee und Eis dürfen nicht vom Grundstück auf die Straße geschafft werden.

OZ

Greifswald GUTEN TAG LIEBE LESER - Diese furchtbare Männergrippe

Er sei von seinem TMS gerade erst genesen und dürfe sich nicht überanstrengen, sagte ein Freund, als ich ihn dieser Tage bat, mir ein paar Scheite Kaminholz ins Haus zu holen.

14.01.2017

Ein Mercedesfahrer geriet auf der B 105 in den Gegenverkehr

14.01.2017

2022 sollen die ersten Schüler im Ostseeviertel ihr Abitur ablegen können

14.01.2017
Anzeige