Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Arbeitsagenturen mit einer Postleitzahl

Greifswald Arbeitsagenturen mit einer Postleitzahl

Mit der einheitlichen 17474 sollen Briefe schneller bearbeitet werden.

Greifswald. Mit einer einheitlichen Postleitzahl soll bei der Arbeitsagentur künftig alles schneller gehen. Wie die Behörde gestern mitteilte, können die Kunden mit der Postleitzahl 17474 sichergehen, dass ihre Sendungen schneller ankommen und bearbeitet werden. „Unsere Kunden haben elektronische Akten. Die Post wird eingescannt und in den Computer übertragen“, erklärt Björn Zimmermann von der Agentur für Arbeit in Greifswald.

Durch die neue, einheitliche Postleitzahl werden alle Sendungen sofort von der Post an ein Scanzentrum der Agentur geschickt. „Früher war es so, dass wir die Briefe selbst dorthin schicken mussten.

Dieser Schritt fällt nun weg“, so Zimmermann.

Bei dem System mit der elektronischen Akte würden auch die jeweiligen Kundennummern der Leute bei jedem Briefverkehr mit angegeben. Zimmermann: „So erkennt der Sachbearbeiter gleich, um wen es sich handelt und kann die komplette Akte einsehen ohne lange in einem Schrank suchen zu müssen.“

Nach Angaben der Arbeitsagentur spiele es keine Rolle mehr, um welches Schriftstück es sich handelt. Egal sei auch, ob es an die Agentur in Greifswald, Pasewalk, Wolgast, Anklam oder Ueckermünde gerichtet ist. Die Anschrift laute immer: Agentur für Arbeit Greifswald, 17474 Greifswald. Ein Straßenname oder ein Postfach seien nicht mehr nötig.

„Der Postverkehr für unsere Kunden ist schneller und einfacher geworden“, erklärt Thomas Besse, Geschäftsführer der Greifswalder Arbeitsagentur. „Um mit uns zu kommunizieren, müssen sie sich nur die fünf Ziffern und unseren Namen merken.“ Würden Unterlagen persönlich abgegeben, müssten sie erst im Haus weitergeleitet werden.

Neue Anschrift: Agentur für Arbeit Greifswald, 17474 Greifswald

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.