Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Arndt-Debatte: Darf die Stadt den Namen weiter nutzen?
Vorpommern Greifswald Arndt-Debatte: Darf die Stadt den Namen weiter nutzen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 26.04.2018
250 Menschen demonstrierten im Februar in Greifswald für den Erhalt des Namens Ernst-Moritz-Arndt-Universität. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Verwirrung um einen CDU-Antrag: Nach dem Wunsch der Christdemokraten soll die Greifswalder Stadtverwaltung in offiziellen Papieren und Reden weiter von Ernst-Moritz-Arndt-Universität sprechen, obwohl die Hochschule selbst sich nur noch Universität Greifswald nennen will.

„Aber geht das? Ist das rechtlich überhaupt möglich?“, fragte nicht nur Angela Leddin am Mittwochabend im Bildungsausschuss der Stadt. Der Beschluss zur Debatte daher: Ein Prüfauftrag an den Oberbürgermeister soll vorbereitet werden.

Peter Madjarov von den Grünen/Forum 17.4, Jurist und Mitglied im Ausschuss, sieht vor allem eins kritisch am CDU-Antrag: Dass alle Mitarbeiter der Verwaltung, der Eigenbetriebe und Gesellschaften angehalten werden sollen, sich an den Sprachgebrauch zu halten. „Das heißt, es würde den Einzelnen vorgeschrieben, wie sie reden sollen, in Stellungnahmen und Telefonaten?“ Das sei ein sehr weitreichender Eingriff.

Die CDU dagegen betont, dass es um öffentliche Veranstaltungen gehe und die Stadt mit der Verwendung des Namens „Ernst-Moritz-Ernst-Universität“ dem Wunsch der meisten Greifswalder nachkomme. Als der Senat der Hochschule am 17. Januar beschlossen hat, sich vom Namenspatron Ernst Moritz Arndt zu trennen, habe er gegen die Mehrheit in Stadt um Umland entschieden, auch einen Apell der Bürgerschaft ignoriert, heißt es im Antrag. 

Thomas Jenssen, Geschäftsführer des Uni-Rektorats, hält die ganze Debatte für verfrüht. „Wir haben am 17. Januar beschlossen, dass der Name geändert wird und dass der Zusatz Ernst Moritz Arndt vorangestellt werden kann.“ Unter welchen Bedingungen, das regele aber eine Satzung, die bisher nur im Entwurf vorliege. „Das ist noch nicht die finale Fassung.“

Sybille Marx

Mehr zum Thema

Burkhard Lenz legt sein Amt und das Mandat als Stadtvertreter nieder / Oliver Schmidt rückt nach

29.04.2018

Fehlende Unterschriften und „laxer Umgang“ mit Steuergeldern: Kreistag soll Fehler des Sozialdezernenten und Landrats- kandidaten „heilen“.

29.04.2018

Fehlende Unterschriften und „laxer Umgang“ mit Steuergeldern: Kreistag soll Fehler des Sozialdezernenten und Landrats- kandidaten „heilen“.

29.04.2018

Warum das öffentlich-rechtliche Fernsehen zur Verrohung des Umgangs beiträgt, verrät Edeltraut Schmid, Leiterin der Schule mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, im Interview mit der OZ.

26.04.2018

Die Entscheidung, ob das Gymnasium in Greifswald neu gebaut oder umfassend saniert wird, verschiebt sich weiter. Ein Elend, findet der Schulleiter. Auch von SPD und Linken kommt Kritik.

26.04.2018

Das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Insel Riems ermöglichte Schülern der Oberstufe am Donnerstag Einblicke in die Forschung. Die Einrichtung beteiligte sich am Boys'Day, informierte über Aufgabenbereiche und Berufsfelder.

26.04.2018
Anzeige