Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Atom-Thema Wissenschaftler werben für Kernfusionsexperiment
Vorpommern Greifswald Atom-Thema Wissenschaftler werben für Kernfusionsexperiment
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 27.03.2013
Beitrag zur Energiewende: Monteure arbeiten im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald am Forschungsreaktor „Wendelstein 7-X“. Quelle: Stefan Sauer
Greifswald

Wissenschaftler aus ganz Deutschland haben für die weitere Unterstützung des umstrittenen Kernfusionsprojekts Wendelstein 7-X in Greifswald geworben. Die Stromerzeugung mittels Kernverschmelzung nach dem Prinzip der Sonne könne ein wesentlicher Beitrag zum Gelingen der Energiewende sein.

„Wir sollten nicht den Fehler machen, bei der Förderung der Fusionsforschung zu streichen. Wir brauchen mehr und eine breitere Forschung auf dem Energiesektor, Kooperation statt Streit“, mahnte Professor Thomas Hamacher von der Technischen Universität München am Mittwoch in einer Anhörung des Energieausschusses im Schweriner Landtag.

Im Gegensatz zum Bund und zu Bayern hat Mecklenburg-Vorpommern die Verwaltungsvereinbarung zur weiteren Förderung von Wendelstein 7-X noch nicht unterzeichnet.

dpa